Web

 

Microsoft arbeitet an Sicherheits-Patch für RDP

18.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einem Posting auf "Security Protocols" arbeitet Microsoft derzeit an einem Patch für ein neu entdecktes Sicherheitsleck im Remote Desktop Protocol (RDP) von Windows. Dieser dürfte mit den Korrekturen für den Monat August veröffentlich werden. Ein Angreifer könnte über die Schwachstelle einen PC per Denial-of-Service (DoS) lahm legen oder zu einem Neustart nötigen, allerdings nicht die vollständige Kontrolle über das System erlangen. RDP ist bei normalen Windows-Installationen standardmäßig aber nicht aktiv - mit Ausnahme der Windows XP Media Center Edition. (tc)