Für 1080p-Videos

Me2 Me800 1TB Full HD

23.08.2010
Von Verena Ottmann
Der Me2 Me800 1TB Full HD liegt praktischerweise ein HDMI-Kabel bei. Lesen Sie, ob die Multimedia-Festplatte noch mit anderen Details positiv auffällt.

Die Me2 Me800 1TB Full HD unterstützt über HDMI-Ausgabeauflösungen von 480p/60 (NTSC Progressive) bis 1080/60p. Eine Möglichkeit, Zeilensprung-PAL-Signale via HDMI auszugeben fehlt (kein 576/50i). Auf diese Weise könnte der Monitor bei fehlerhafter Vollbildwandlung das De-Interlacing übernehmen.

Bildqualität am analogen Ausgang
Der analoge FBAS-Ausgang der Me2 Me800 1TB Full HD liefert ein durchweg unscharfes Bild ab. Gerade im hohen Frequenzbereich fällt der Pegel steil ab: Feinste Details gehen dadurch verloren, das Bild wirkt insgesamt verschwommen.

Bildqualität am HDMI-Ausgang
Der Frequenzgang vom digitalen Bildsignal am HDMI-Ausgang verläuft linear. Die Pegel von Ultraschwarz und Ultraweiß sind bei der Me2 Me800 1TB Full HD ebenfalls fehlerfrei. Hochauflösende Bildinhalte werden detailgetreu wiedergegeben, auch feinste Details erscheinen klar auf dem Bildschirm.

De-Interlacing
Bei der Vollbildverwebung von Spielfilmen passieren der Me2 Me800 1TB Full HD gelegentlich Fehler: An feinen Motivkanten bilden sich leichte Treppenstufen.

Upscaling
Beim Hochrechnen von normalem SD-Bildmaterial zu HDTV gehen der Me2 Me800 1TB Full HD viele Bildinformationen verloren – das Bild wirkt unscharf, feine Details sind nicht mehr erkennbar.

Audiomessungen
Am analogen Audioausgang der Me2 Me800 1TB Full HD liegt eine sehr geringe Ausgangspannung an. Im Bereich Störgeräusche erzielte er ein sehr schlechtes Ergebnis. Auch der fehlende Bass im Frequenzgang lässt die Me2 Me800 1TB Full HD bei der Audioqualität insgesamt sehr schlecht dastehen. Immerhin: Der digitale Audioausgang zeigt ein gutes Messergebnis.

Fazit: Die große Schwachstelle der Me2 Me800 1TB Full HD ist der analoge Anschluss - hier ließ die Bildqualität zu wünschen übrig.