Web

 

Lotus demonstriert erstmals Notes auf Linux

21.06.1999
PC Expo

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBMs Softwaretochter Lotus Development zeigt auf der PC Expo in New York (21. bis 24. Juni 1999) erstmals eine Vorversion ihrer Groupware-Lösung Notes/Domino für das Open-Source-Unix Linux. Die endgültige Version soll Ende 1999 auf den Markt kommen. Lotus-Chef Jeffrey Papows hatte im Rahmen der Lotusphere im vergangenen Januar erstmals die Absicht seines Unternehmens erklärt, eine Linux-Portierung anzubieten. Notes/Domino ist bereits in Versionen für Windows NT und eine Vielzahl kommerzieller Unixe erhältlich. Lotus würde mit seiner Linux-Version zum einzigen ernsthaften Groupware-Player im Linux-Markt. Microsoft ("Exchange") wird naturgemäß Linux nicht unterstützen, und auch Novell ("Groupwise") hat nach Angaben einer Unternehmenssprecherin bislang keine Pläne für eine Linux-Unterstützung.