Web

 

Linuxworld: HP stützt United Linux als Technologiepartner

23.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - HP ist der Initiative United Linux als Technologiepartner beigetreten. Das von Carleton Fiorina geleitete Unternehmen wird unter anderem am technischen Beratungsgremium der Gruppe teilnehmen und sich an gemeinsamen Marketingaktionen beteiligen. Weitere Technologiepartner hatten die Linux-Protagonisten zuvor mit IBM und AMD gewonnen. Ziel der Initiative ist, es eine speziell auf den Server-Einsatz zugeschnittene einheitliche Linux-Version zu entwickeln. Die Version 1.0 liegt bereits vor. Gemeinsam mit dem von der Open-Source-Gemeinde gegründeten Linux Professional Institut (LPI) will United Linux zudem ein Zertifizierungsprogramm für professionelle Anwender entwickeln. Dieses soll die Grundlage für zwei neue United-Linux-Zertifikate bilden. (wh)