Web

 

Linux-Umfrage in Deutschland

14.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Münchner Nomina GmbH hat 8000 IT-Anbieter in Deutschland befragt, und rund 700 Unternehmen gaben Antwort: Mehr als 400 Firmen bestätigten, Lösungen für das Open-Source-Betriebssystem Linux entwickelt zu haben oder Angebote für den Linux-Markt vorzubereiten. Bereits im Herbst 1999 werden nach Angaben von Nomina mehr als 1000 Unternehmen in Deutschland Produkte unter Linux im Sortiment haben. Zu den Vorteilen zählen die Stabilität des Systems, die günstigen Lizenzbedingungen sowie die permanente Weiterentwicklung durch die Linux-Gemeinde. Damit, so der Schluß von Nomina, ist die Open-Source-Software eine ernstzunehmende Betriebssystem-Alternative zu Windows NT.