Limited Collection von TPH: Wer hat hier die Hosen an ?

02.10.2007
The Phone House hat den Fashion-Bereich für sich entdeckt und bringt Anfang November zwei Handys auf den Markt, die vor allem modebewusste Käufer ansprechen sollen. Während sich das Levi's-Handy an Besserverdiener richtet, orientiert sich das Gerät von Mandarina Duck am preiswerten Einsteiger-Segment.

Spätestens mit der Kooperation von Prada und LG, hat sich die Modewelt auch im Mobilfunk etabliert. Mittlerweile gibt es kaum einen großen Hersteller in der Handybranche, der nicht mindestens eines seiner Modelle von etablierten Modeschöpfern einkleiden ließ. Egal ob Samsung, Motorola oder LG: will man sich von der Masse abheben, ist ein Outfit von der Stange tabu.

Auch der Jeans-Spezialist Levi's hatte im Sommer 2007 die Entwicklung eines eigenen Handy mitgeteilt und bereits Fotos veröffentlicht. Auf den ersten Blick wurde jedoch deutlich: der für das Design verantwortliche Hersteller ModeLabs hat sich gen Osten orientiert und das SGH-P300 von Samsung als Vorlage genommen. Die Handys im Scheckkarten-Format unterscheiden sich vor allem im Aufbau der Tastatur, sonst gibt es kaum Veränderungen.

Wer das zu seiner Jeans passende Handy sucht, wird schon bald beim Mobilfunk-Provider The Phone House fündig. Im November startet er seine "Limited Collection", sie umfasst neben dem Levi's-Handy noch ein zweites Modell. Das italienische Modellabel Mandarina Duck hat eigens den französischen Elektronik-Hersteller Alcatel mit der Entwicklung eines Handy beauftragt, das Resultat ist ein schlichter Folder mit grellen Farben und Entendruck.

Inhalt dieses Artikels