Testen Sie Ihr IT-Wissen

Kostenloser Test zum Datenschutzauditor

Susanne Köppler ist freie Autorin in München.
Mit der Online-Prüfung zum Datenschutzauditor geht die Initiative „Certified by Professionals“ (CeLS) in die nächste Runde. Ab sofort können sich Interessierte in diesem Berufsbild kostenlos testen lassen. Weitere Tests folgen.

"Certified by Professionals" oder kurz CeLS heißen neue Zertifikate, die IT-Experten für Experten entwickeln. Geprüft werden alle für ein IT-Berufsbild wichtigen Fähigkeiten, Fachkenntnisse, Methoden und Skills.

Die Testinhalte liefern IT-Fachleute. Für die ersten CeLS- Zertifizierungen in der kostenlosen Pilotphase konnten erfahrene Profis ihres Fachs gewonnen werden. Die Inhalte für den "Mobile Applicant Expert" und den "Cloud Security Expert" wurden bereits vor einigen Monaten entwickelt, standen und stehen weiterhin den Interessenten unter www.certbycels.com zur Verfügung.

Die Testfragen zum Datenschutzauditor wurden von der Projekt29 GmbH & Co KG erstellt.
Die Testfragen zum Datenschutzauditor wurden von der Projekt29 GmbH & Co KG erstellt.
Foto: Andrey Popov - shutterstock.com

Nun haben Fachleute die Prüfungen für die nächsten Berufsbilder entwickelt, die ebenfalls über die CeLS-Homepage abrufbar sind. So konzipierte der Informatiker Ronny Bodach, der unter anderem als freiberuflicher Gutachter in Unternehmen tätig ist, die zum Beispiel Opfer eines Hacker-Angriffs geworden sind, die Tests für das Berufsbild des IT-Forensik-Professionals. Fragen für das Berufsbild des IT-Projekt-Managers kommen von Olaf Schröder, einem Projektleiter mit langjähriger Berufserfahrung, der mit seiner E-Learning-Firma nun versucht, sein Wissen den Teilnehmern auch auf elektronischem Wege zu vermitteln. Die Soft-Skill-Tests, die Teil der Prüfung sind, und die mit dem Innovationspreis 2014 prämierte Testplattform beCertified steuert Geco bei.

Das Zertifikat für den Datenschutzauditor

Für das Berufsbild des Datenschutzauditors wurden sämtliche Testfragen von der Projekt29 GmbH & Co. KG erstellt. Christian Volkmer, der geschäftsführende Gesellschafter und Inhaber, ließ dabei seine jahrelangen Erfahrungen aus seiner Tätigkeit als Berater und Auditor einfließen. Der Focus der Fragen liegt deshalb auch stark auf der Praxis eines Datenschutzauditors.

Projekt29 berät Unternehmen sämtlicher Branchen in den Bereichen Datenschutz, IT-Sicherheit, IT-Compliance und Business Continuity. Ihre Mitarbeiter unterstützen dabei als externe Berater und Auditoren rund 2000 Kunden deutschlandweit.

IT-Mitarbeiter, die eine Zertifizierung als Datenschutzauditor anstreben, sollten bereits vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Datenschutz, Informationssicherheit und dem Bundesdatenschutzgesetz vorweisen können. Der zertifizierte Datenschutzauditor besitzt praktische Erfahrung bei der Auditierung von Managementsystemen und ist mit generellen betrieblichen und rechtlichen Abläufen vertraut. Somit hat er die Voraussetzungen, um nicht nur im eigenen Unternehmen das Management von IT-Sicherheit und Datenschutz zu prüfen, sondern auch beratend und auditierend in fremden Unternehmen tätig zu sein.

Test für Einsteiger und Profis

Zielgruppe der Zertifikate sind IT-Fachleute - festangestellte und freiberufliche, die ihre projektbezogenen Fähigkeiten inklusive der Soft Skills mit einem Zertifikat nachweisen möchte, um so ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Für jedes Berufsbild existieren zwei Tests. Einmal für die Einsteiger, in dem Grundlagen abgefragt werden, und einmal der Experten-Test, der einen als Kenner der Materie ausweise. Der neue Standard ist als herstellerunabhängiger Test gedacht und soll sich nicht mit den etablierten Herstellern, die meist ihre eigenen Produkte punktuell zertifizieren, messen.

Autoren gesucht

Für die neue CeLS-Zertifizierung werden weitere spezialisierte IT-Experten als Autoren gesucht. Bewerbungen richten Sie bitte an info@certbycels.com.