Web

 

Kodak-Aktie wird nach Dividendenkürzung durchgereicht

26.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eastman Kodak hat gestern seine halbjährliche Dividende von 90 auf 25 Cent heruntergekürzt, um einen geplanten Umstieg auf digitale Technik (Computerwoche online berichtete) zu finanzieren. Dies kam bei den Anlegern deutlich schlechter an als die Bemühungen, die neue unternehmerische Vision zu verdeutlichen - zum Fixing an der NYSE fiel die Kodak-Aktie gestern um 4,84 Dollar oder 18 Prozent auf 22,15 Dollar, ihren niedrigsten Kurs seit über 15 Jahren.

Die bislang von Kodak ausgeschütteten Gewinnbeteiligungen gehörten zu den höchsten im Dow Jones Industrial Average. Die Kürzung um 72 Prozent macht deutlich, wie schwierig das Unternehmen den anstehenden Umbau einschätzt. (tc)