Keine Sprachverwirrung mit Babylon

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Übersetzungshilfen und Nachschlagewerke für den PC gibt es wie Sand am Meer - ob als Desktop-Tool oder als Online-Dienst. Der Klassiker in dieser Sparte ist Babylon (www.babylon.com), das als Windows-Über- setzungshilfe erstmals 1997 erschien. Mittlerweile liegt die Version 6.0 vor, und wieder haben seine Erschaffer einige Verbesserungen einfließen lassen.

Neu ist zum Beispiel die Integration von 17 Sprachen, aus denen der Benutzer beliebig viele für die automatische Erkennung aktivieren kann. Zu beachten ist hier eine Besonderheit von Babylon, die es von anderen Über- setzungs-Tools unterscheidet:

Beim Auslösen (Standardeinstellung: Rechte Maustaste+"Strg") liest die Software den Text unter der aktuellen Mauszeigerposition mittels Bildanalyse und Zeichenerkennung ein und kann damit auch Wörter erkennen, die in Bitmap-Bildern erscheinen. Zusätzlich zum angeklickten Wort werden außerdem ganze Zeilen oder Sätze eingelesen und übersetzt.

Neben den von Babylon bereitgestellten Wörterbüchern lassen sich nun noch mehr externe Datenquellen integrieren. Realisiert wurde in Version 6.0 beispielsweise der Zugriff auf die populäre Online-Enzyklopädie Wikipedia, so dass der Benutzer nun nicht mehr ein separates Browser-Fenster zum Nachschlagen öffnen muss. Ferner kooperiert der Anbieter mit etablierten Verlagen wie Langenscheidt, Pons oder Gabler. Über den Dialog "Wörterbücher hinzufügen" führt ein Klick zum Babylon-Webshop, wo solche Babylon-kompatiblen Nachschlagewerke zum Kauf angeboten werden.

Babylon 6.0 kostet in der Einzelplatzversion 59 Euro, einige Bundles wie "Babylon + Wahrig Deutsches Wörterbuch" werden mit Rabatt angeboten. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: Wer Fremd- und Fachwörter am PC nachschlagen möchte, findet in Babylon 6.0 ein umfassendes Hilfsmittel mit reichhaltigen Zusatzoptionen.