Web

 

Keine Namensänderung: Microsoft will Hotmail-Nutzer nicht überfordern

09.02.2007
Von seinen Plänen, den kostenlosen E-Mail-Dienst Hotmail in "Windows Live Mail" umzubenennen, ist Microsoft nach Kundenprotesten wieder abgekommen.

Wie das Unternehmen gestern bekannt gab, wird das verbesserte Programm nun unter dem Titel "Windows Live Hotmail" veröffentlicht. Microsoft-Produktmanager Richard Sim schrieb in einem Blog-Eintrag, dass viele Hotmail-Nutzer eine Namensänderung für verwirrend hielten. "Bei mehr als 260 Millionen Nutzern ist es wichtig, dass der Umstieg auf die neue Version leicht und ohne Konfusion vonstatten gehen kann."

Die nächste Version des E-Mailers kommt mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche daher, die ein wenig an das stationäre Outlook erinnert. Dazu wird es viele kleine Neuerungen in der Bedienung geben. Der finale Release-Termin steht nach einigen Verschiebungen noch nicht fest, die aktuellste Testversion M9 erschien Anfang dieser Woche. (sh)