KeySonic KSK-3201 RF

Kabellose Multifunktions-Mini-Tastatur im Test

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Kabellose Mini-Tastaturen können den Nutzer bei mobilen Anwendungen, bei Präsentationen oder auch im Umfeld des Heimkinobereichs als multifunktionale Fernbedienung unterstützen. Wir haben die Funktastatur KeySonic KSK-3201 RF mit integriertem Trackball getestet.

Ob bei Präsentationen, Schulungen oder als Ersatz für die Notebook-Tastatur - kleine transportable Funktastaturen erhöhen den Benutzerkomfort. Denn oft reichen in einem solchen Umfeld einfache Fernbedienungen oder eine integrierte Standardtastatur für ein produktives Arbeiten nicht mehr aus. Eine mögliche Lösung ist eine Mini-Funktastatur mit integriertem Mausersatz wie Touchpad oder Trackball. So ein Gerät vereint Maus- und Tastaturfunktionalität in einem Gerät und ist komfortabel zu bedienen.

Durch den platzsparenden Formfaktor kann eine solche Tastatur leicht transportiert werden. Darüber hinaus ist die Bewegungsfreiheit nicht durch ein Kabel eingeschränkt. Sie bietet volle Funktionalität einer "großen" Tastatur inklusive integrierter "Maus". Wir haben eine solche Multifunktionstastatur in Form der KeySonic KSK-3201 RF getestet und erörtern die Vor- und Nachteile dieser Lösung.