Intels Chipstrategie bis 2011: zehn hoch zehn

09.06.2006
In den kommenden vier bis fünf Jahren will der Chipmogul Prozessoren entwickeln, die zehnmal so stromsparend und zehnmal so leistungsfähig sind wie heutige CPUs.

Insbesondere die bessere Energieausnutzung bestimmt nach Angaben von Intels Chefentwickler Justin Rattner fast alles, was in den zentralen Labors des Herstellers im kalifornischen Santa Clara derzeit vor sich geht. So wurde in den vergangenen vier Jahren die Energiesparplattform "Core" entwickelt. Intel muss sich den Vorwurf gefallen lassen, relativ spät auf den Stromsparzug aufgesprungen zu sein, und manche Insider vermuten hinter Core ein eilig aus dem Zylinder gezaubertes Kaninchen. Rattner widersprach dem auf den "Research Days" in der Firmenzentrale energisch: "Was Sie heute sehen, ist nichts, was Intel in den vergangenen 18 Monaten zusammengestöpselt hat."

Inhalt dieses Artikels