Web

 

IDC: Windows-2000-Absatz floriert

05.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Microsoft-Marketing-Maschinerie war in Sachen Windows 2000 erfolgreich, meldet das Marktforschungsunternehmen IDC. Seinen Prognosen zufolge verkauft Microsoft im vierten Quartal 1,7 Millionen Pakete mehr von Windows 2000 als von Windows NT.

Inzwischen sei Windows 2000, das seit Februar auf dem Markt ist, mit 71 Prozent an den Windows-Verkäufen im Workstation- und Server-Segment beteiligt. Den Löwenanteil daran bestreitet laut IDC der Windows-2000-Absatz für Workstations, da die Server-Ausgabe wesentlich teurer sei und viele DV-Leiter einen Umstieg und die Folgekosten noch scheuten.

In den nächsten zwölf bis 18 Monaten rechnen die Analysten damit, dass noch zahlreiche weitere Unternehmen auf Windows 2000 wechseln werden. Denn ihren Erfahrungen nach warten zahlreiche IT-Manager erst mal ab, bis die anfänglichen Probleme in der Software behoben sind. Schließlich hätten die meisten DV-Leiter mit brandneuer, aber fehlerhafter Software schlechte Erfahrungen gemacht.