Web

 

IDC: Linux-Akzeptanz in Europa wächst

27.10.2004

Linux als Server-Betriebssystem gewinnt in Europa offenbar weiter an Boden. Nach Einschätzungen des Marktforschungsinstituts IDC wird der Marktanteil des Open-Source-OS bis 2008 von derzeit rund neun auf 16 Prozent steigen.

Aktuellen Umfrageergebnissen zufolge, die IDC gestern auf der Linuxworld in Frankfurt vorstellte, besteht reges Interesse an der quelloffenen Software: So wird Linux von immerhin 17 Prozent der hiesigen Befragten im Bezug auf die hauseigene Geschäftsstrategie als "sehr wichtig" (sechs Prozent) oder "wichtig" (elf Prozent) eingestuft. Eine zentrale Rolle schreiben die Analysten dabei dem Kostenaspekt zu: 42 Prozent der Finanzchefs hiesiger Firmen halten die Betriebskosten der quelloffenen Software für niedriger als die für den Einsatz von Microsofts Windows erforderlichen Mittel. Auch in Sachen Anschaffungskosten kommt Linux bei den interviewten IT-Chefs gut weg: Laut Umfrage halten 48 Prozent das OS für "deutlich" günstiger, 35 Prozent für "etwas" günstiger als das Betriebssystem der Gates-Company. (kf)