Web

 

IBM zeigt verstärkt Flagge

24.08.2001
Mit dem neuen Logo "IBM technology" will sich Big Blue auch in der Nach-PC-Ära der Öffentlichkeit als allgegenwärtiger Techniklieferant präsentieren. Als erstes wird Nintendos Gamecube damit beklebt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat ein neues Logo vorgestellt, das künftig verstärkt auf Consumer-Electronics-Geräten prangen soll, die intern Technik von Big Blue nutzen. Wie beim weidlich bekannten "Intel inside" möchte IBM sich damit auch in der Öffentlichkeit stärker als allgegenwärtiger Techniklieferant präsentieren und so sein Image aufbessern.

Der Aufkleber "IBM technology" wird als erstes auf Nintendos neuer Spielekonsole "Gamecube" prangen. Diese verwendet eine angepasste Version des "PowerPC"-Prozessors von IBM. Anschließend wird sich das Logo laut Hersteller auch verstärkt auf PDAs, Handys, Settop-Boxen, Digitalkameras und ähnlicher Hardware finden. "Unser wachsendes Geschäft mit Technik für Consumer-Geräte in der Nach-PC-Ära ist erwachsen geworden", begründet Lee Green, Corporate Director of Identity and Design, den eigentlich längst überfälligen Schritt.