Web

 

IBM übernimmt Collation

17.11.2005
Der Zukauf soll die Service-Management-Sparte Tivoli verstärken.

Das Flaggschiffprodukt des von IBM übernommenen Anbieters Collation ist "Confignia", eine Software, die gegenseitige Abhängigkeiten mehrerer IT-Ressourcen grafisch darstellt. Die Applikation sammelt Informationen über die zu einer Anwendungsumgebung zählenden Datenbanken, Switches, Web-Server etc., nimmt die dazugehörigen Konfigurationsparameter auf und spürt anschließend Veränderungen auf. IT-Verantwortliche sollen damit in der Lage sein, die Auswirkungen von Veränderungen wie das Aufspielen eines Sicherheits-Patch, besser abzuschätzen und sich damit aufwändige Fehlersuchen zu ersparen.

Big Blue plant, die Software des Kooperationspartners in die IT-Service-Management-Lösung "Tivoli Change and Configuration Management Database" (TCCMDB) zu integrieren. Daneben soll Confignia weiter als Standalone-Produkt angeboten werden.

Finanzielle Details der bereits neunten Übernahme in diesem Jahr wurden nicht bekannt. Bob Madley, Vice President Strategy and Market Management, erklärte lediglich, dass alle 23 Mitarbeiter des Unternehmens aus Redwood City, Kalifornien, zu IBM wechseln. (mb)