Web

 

IBM ruft 553.000 ThinkPad-Netzteile zurück

03.09.2004

IBM ruft rund 553.000 Netzteile zurück, die zwischen Januar 1999 und August 2000 mit bestimmten "ThinkPad"-Notebooks verkauft wurden. Die Geräte können sich im Extremfall überhitzen und schmelzen und Brände oder Stromschläge verursachen. Die Netzteile wurden weltweit mit ThinkPads der "i"-Serie sowie den Modellen "ThinkPad 390" und "240" verkauft, außerdem in der Region Asia-Pacific außerhalb Japans mit einigen "s"-Modellen. Die von Delta Electronics in Taiwan gebauten Adapter wurden außerdem als Zubehör vertrieben.

Die betroffenen 56-Watt-Netzteile sind mit der Modellbezeichnung "02K6549" beschriftet. Betroffene Kunden können sich für einen Austausch an den Hersteller wenden. Eine Liste der Support-Telefonnummern findet sich hier, in Deutschland ist der Support von 9:00 bis 17:30 unter 07032-1549201 zu erreichen. (tc)