Web

 

IBM: Mit Viavoice Millennium surfen

08.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM stellt morgen die "Millennium"-Version ihre Spracherkennungssoftware "Viavoice" vor. Zu deren Neuerungen gehören unter anderem Kommandos für die Navigation durchs Internet. Viavoice Millennium kommt in drei Ausführungen ("Standard", "Web" und "Pro") zu Preisen zwischen 60 und 180 Dollar in den Handel und arbeitet eng mit den Office-Paketen von Microsoft und der IBM-Tochter Lotus Development zusammen. Big Blue sieht im Markt für Spracherkennung ein enormes Potential. Obwohl die meisten Desktops inzwischen leistungsfähig genug seien, um mit einer solch anspruchsvollen Software zu arbeiten, sind nach Aussage von Ozzie Osborne, General Manager von IBMs Speech-Abteilung, weniger als zehn Prozent aller Rechner mit einer Spracherkennung bestückt.