Web

 

IBM-Chef: Deutschland ist IT-Entwicklungsland

14.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Während Deutschland in vielen Wirtschaftszweigen Exportmeister ist, steht es in bezug auf die Computertechnologie immer noch auf der Stufe eines Entwicklungslands. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Geschäftsführung von IBM Deutschland ist die Bundesrepublik jedenfalls weder im Software- noch im Hardwarebereich ein auf dem Weltmarkt ernstzunehmender Faktor. Ein Grund dafür ist laut Erwin Staudt das distanzierte Verhältnis der Deutschen gegenüber neuer Technik.