Web

 

IBM bringt Partner auf SOA-Kurs

15.03.2006
Mit Analysewerkzeugen und technischer Unterstützung will IBM seine Geschäftspartner für das Thema Service-orientierte Architekturen (SOA) begeistern.

Der IT-Konzern hat dabei vor allem kleine und mittelständische Kunden im Visier, die er über Vertriebspartner bedient. Auf seiner jährlichen Konferenz Partnerworld in Las Vegas kündigte IBM unter anderem ein SOA-Analysewerkzeug an, das die Geschäftspartner in der Kundenberatung einsetzen sollen. Die Software stütze sich auf erfolgreiche Kundenprojekte und helfe dabei, für SOA geeignete Geschäftsbereiche zu identifizieren.

Mit "SOA Business Central" erhalten die Partner einen Software- und Servicekatalog für SOA-Projekte, der auch Quellcode und Best Practices umfasse. Um auch kleinere Unternehmen von den Vorzügen einer SOA zu überzeugen, hat Big Blue zudem vier "Solution Builder Express"-Softwarepakete geschnürt, erklärte Sandy Carter, Vice President für SOA und Websphere in IBMs Software Group. Vertriebspartner, die sich in Sachen SOA informieren wollen, erhalten darüber hinaus Zugang zur Forschungssparte Global Research. Bereits Anfang der Woche hatte IBM angekündigt, Dienstleistungen seiner Beratungssparte künftig auch über lokale Reseller zu vertreiben (siehe: IBM will Services über regionale Reseller anbieten).