Web

-

I-Mac hilft Apple auf die Sprünge

23.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach einer aktuellen Erhebung des Marktforschungsinstituts PC Data ist Apples neuer Consumer-Rechner im August der am zweithäufigsten über den US-Handel verkaufte PC. Die Direktanbieter Gateway und Dell tauchen in der Liste allerdings nicht auf, denn sie beruht auf Umfragen bei Händlern und Katalogversendern. Obwohl er nicht den ganzen Monat lang, sondern lediglich 17 Tage in den Regalen stand, kam der Designer-Macintosh auf Anhieb auf einen Anteil von 7,1 Prozent an den gesamten Verkäufen. Vor ihm konnte sich nur noch der "Pavilion 6330" von Hewlett-Packard plazieren, der auf 8,6 Prozent Marktanteil kam. Als Handelsmarke liegt allerdings wie erwartet Compaq mit insgesamt 30,9 Prozent aller verkauften Systeme in Front. Aber selbst in der Gesamtbetrachtung erreicht das Unternehmen von Steve Jobs mit 13,5 Prozent den dritten Platz. Auf dem zweiten liegt HP (23,2 Prozent), die IBM landet mit 10,5 Prozent auf dem vierten Rang.