Huawei stellt neue Videokonferenz-Lösungen vor

27.06.2006 | von Oliver Künzner
Huawei Technologies hat auf der CommunicAsia in Singapur seine neuen Audio- und Videokonferenz-Lösungen präsentiert. Die Produkte wenden sich nach Unternehmensangaben in Funktionsumfang und Preis speziell an kleine und mittelständische Unternehmen.

Die neue Suite besteht Huawei zufolge aus den hoch auflösenden Video-Terminals ViewPoint8066 und ViewPoint8033 sowie den Videotelefonen ViewPoint8220 und ViewPoint8210. Über die integrierten Multipoint Control Unit-Funktionen (MCU) lassen sich mehrere Konferenzen mit bis zu sechs Audio- und Video-Verbindungen parallel verwalten und steuern. Sprachverbindungen können dabei laut Huawei wahlweise über IP-Telefonie oder die mitgelieferten Telefone hergestellt werden, wobei das System sowohl herkömmliche Festnetz- (PSTN) als auch Mobilfunkdienste (GSM und CDMA) unterstützt.

Bis zu sechs unterschiedliche Standorte können an einer Videokonferenz teilnehmen. Durch die Kombination der verfügbaren Audio- und Videokanäle sollen sich sogar Verbindungen mit bis zu 12 Niederlassungen ermöglichen lassen. Dabei werden nach Herstellerangaben zu Sicherheitszwecken alle Teilnehmer exakt aufgelistet.