Neue Version des PPM Center

HP will IT-Controlling verbessern

05.04.2011
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Anzeige  HP hat seine Software für das strategische IT-Controlling um neue Funktionen für das Berichtswesen erweitert. Die aktuelle Version des Project und Portfolio HP Management (PPM) Center soll Managern die Steuerung des IT-Bereiches erleichtern.
Foto: (c) Eisenhans_Fotolia

Der IT-Dienstleister HP hat eine neue Version seines Projekt and Portfolio Management (PPM) Center herausgegeben. Das neue Release 9.1.verfügt über mehr Funktionen für das Berichtwesen und soll die direkte Steuerung der Softwarequalitätssicherung mittels Datenaustausch und Workflow erlauben.

Nutzung verschiedener Quellen

So soll als eines der neuen Module Executive Scorecard den IT-Verantwortlichen im Unternehmen einen besseren Überblick über den Stand ihrer IT-Portfolios vom Projekt bis zur Einzelanwendung ermöglichen mit dem Ziel, leichter und schneller strategische Entscheidungen treffen zu können. Executives sollen mit Hilfe des Moduls besser über den Personal-, Zeit- aber auch Kapitalverbrauch informiert werden und die Performance in Bezug auf die Geschäftsziele über einen längeren Zeitraum überwachen können. Dafür nutzt Executive Scorecard sowohl Daten aus dem PPM Center als auch anderen Quellen wie beispielsweise ERP-Systeme.

Inhalt dieses Artikels