Kombidrucker mit ePrint

HP Officejet 6500A Plus E710n im Test

09.05.2011
Von Ines  Walke-Chomjakov
HP versieht das Multifunktionsgerät Officejet 6500A Plus E710n mit einer eigenen E-Mail-Adresse. So druckt es ohne Treiber vom Handy oder Tablet-PC. Wie es neben ePrint mit der Leistung im Drucken, Scannen und Kopieren aussieht, zeigt der Test.
Kombidrucker mit ePrint-Funktion: HP Officejet 6500A Plus E710n.
Kombidrucker mit ePrint-Funktion: HP Officejet 6500A Plus E710n.
Foto:

Beim Multifunktionsgerät HP Officejet 6500A Plus E710n ist jedes Gerät mit einer eigenen E-Mail-Adresse ausgestattet. Dadurch lässt sich der Kombidrucker auch ohne Treiber oder extra App von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablet-PCs aus ansteuern. Der Druckauftrag geht zuerst in die HP-Cloud, wird dort für den Druck aufbereitet und dann zum HP Officejet 6500A Plus E710n gesendet. Im Test klappte das reibungslos.

Außerdem lassen sich Anwendungen auf das Officejet-Modell laden. Tippt man am berührungsempfindlichen Bildschirm auf "Apps", verbindet sich das Multifunktionsgerät mit der HP-Plattform "ePrint Center". Über die kleinen Anwendungen lassen sich beispielsweise Vorlagen, Notenpapier oder tagesaktuelle News auswählen, die man direkt ausdrucken kann.

Ausstattung
Mit USB, Ethernet und WLAN bietet das HP Officejet 6500A Plus E710n viele Schnittstellen. Der Alleskönner druckt, scannt, kopiert und faxt. Außerdem bringt er eine Duplex-Einheit mit, die ein Blatt Papier automatisch auf Vorder- und Rückseite bedruckt. Ins Papierfach passen bis zu 250 Blatt. Der automatische Einzug nimmt maximal 35 Vorlagen auf. Der Kartenleser an der Gerätevorderseite unterstützt die gängigen Speicherkartentypen, bietet jedoch keinen Einschub für das Compact-Flash-Format (CF).

Verbrauch
Im Kombidrucker sitzt ein Permanentdruckkopf, in dem vier separate Tintenkartuschen für die Farben Blau, Rot, Gelb und Schwarz stecken. Kommen Patronen mit hoher Reichweite zum Einsatz, ergeben sich 5,1 Cent für das farbige Blatt und 2,2 Cent für die Schwarzweißseite - akzeptable Kosten. Weniger genügsam erwies sich das HP Officejet 6500A Plus E710n im Stromverbrauch: Hier zeigte das Messgerät mit 3,9 Watt im Ruhezustand und 0,4 Watt bei betätigtem Ausschalter vergleichsweise hohe Werte an.

Qualität
Buchstaben brachte das HP Officejet 6500A Plus E710n mit leicht rauen Rändern, aber in guter Schwarzdeckung zu Papier. Auch die Farben waren in sich stimmig, wenn auch wenig farbtreu. Wer einen bestimmten Farbton benötigt, muss das Gerät vor dem Druck kalibrieren.

Geschwindigkeit
Im Drucken hatte es das HP Officejet 6500A Plus E710n zwar nicht besonders eilig, erreichte jedoch noch mittlere Zeitwerte. Nicht so beim Scannen: Denn hier dauerte der Vorschau-Scan so lange wie ein vollständiger Farbscan - das ist zu langsam.

Inhalt dieses Artikels