Buchtipp

Herz-Kreislauf-Training fürs Projektgeschäft

Hans Königes
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Email:
Connect:
Der Mathematiker Bernhard Scheurer hat seine 30-jährige Projekterfahrung zu Papier gebracht - ein Plädoyer für neue Denkansätze.

Bernhard Scheurers neues Buch "Projektherz - Das Handwerk der Inspiration" macht bereits im Untertitel neugierig. Denn: Inspiration als Handwerk? Dies wirkt zunächst einmal wie ein Widerspruch in sich. Und in der Tat zeigt der Autor, der eine langjährige Erfahrung als Programmierer, Projekt-Manager und Weiterbildungsexperte in der Branche hat, einen ganzheitlichen Ansatz, der den Anspruch hat, diese Gegensätze zu verbinden. Scheurer gibt dem Kind auch einen Namen: Projektintelligenz.

Spirit und Pragma

Sowohl Ausgangs- als auch Dreh- und Angelpunkt eines gelungenen Projekts sind für Scheurer nicht die Methoden und Techniken des Projekt-Managements, sondern es ist der "Projektmensch". Dieser muss zwei Eigenschaften besitzen: Spirit und Pragma. Dabei steht Spirit für Ideenreichtum, Mut und Flexibilität, Pragma für Realitätssinn, Urteilskraft und Ausdauer. Je nach Ausprägung dieser Eigenschaften unterscheidet der Autor vier "Projektarchetypen": Hase, Gans, Fuchs und Adler, wobei Letzterer den klar- und weitsichtigen Idealtypen darstellt, der Spirit und Pragma vereint. Eines macht Scheurer deutlich: Alle vier Typen werden in einem ausgewogenen Team gebraucht.

Das Buch folgt der Struktur eines sportlichen Großprojekts: der Organisation einer Fußball-Weltmeisterschaft. So wird der Leser nach der Einführung der wichtigen Grundbegriffe Projektintelligenz und Projektfähigkeit zunächst ins "Trainingslager" geschickt.

Termine, Qualität, Kosten

Im Kapitel "Die schweinische Mehrheit" warnt Scheurer vor den Gefahren, denen Projekte zum Opfer fallen können, und macht dies am "magischen Dreieck" Qualität - Termine - Kosten deutlich: Wird eine Seite zu sehr strapaziert, geraten die anderen unter Druck. So wird im Trainingslager der rote Faden des Gesamtkonzepts angelegt, auf den im Verlauf des Buchs immer wieder zurückgegriffen wird: Projekt-Management und Selbst-Management sind ein und dasselbe.

Tipps für Einsteiger

Bernhard Scheurer erläutert, was es mit der Projektintelligenz auf sich hat. Bernhard M. Scheurer: Projektherz - Das Handwerk der Inspiration, Daedalus Verlag, Münster 2010, 264 Seiten, 19,95 Euro.
Bernhard Scheurer erläutert, was es mit der Projektintelligenz auf sich hat. Bernhard M. Scheurer: Projektherz - Das Handwerk der Inspiration, Daedalus Verlag, Münster 2010, 264 Seiten, 19,95 Euro.

In der "Vorrunde" geht es um konkretes Projektdesign, die Auswahl der Beteiligten sowie die klassischen Methoden und Techniken der Projektplanung: Strukturpläne, Vorgangstabellen, Balkendiagramme und Netzpläne sowie die Ressourcenplanung - Themen also, die eher für "Einsteiger" interessant sind und von projekterfahrenen Lesern wohl kaum Zeile für Zeile gelesen werden. Im "Viertelfinale" wird detailliert das Selbst-Management im Zusammenhang mit dem konkreten Projektablauf beschrieben. Hierzu entwirft Scheurer die universell anwendbare DAFFODIL-Methode (Dämme bauen, Akkumulieren, Filtern, Fokussieren, Organisieren, Delegieren, Initiieren und Loslassen). Auf diese greift er sowohl im Halbfinale - beim Aufbau der Projektteams - als auch im Endspiel - für das Risiko-Management - zurück.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!
 

Rifad
Richtig mieserables Buch, kann ich echt nicht weiterempfehlen...

comments powered by Disqus