Testen Sie Ihr IT-Wissen

Gratis-Test zum IT-Sicherheitsbeauftragten

Susanne Köppler ist freie Autorin in München.
Mit der Online-Prüfung zum IT-Sicherheitsbeauftragten geht die Initiative „Certified by Professionals“ (CeLS) in die nächste Runde. Ab sofort können sich interessierte in diesem Berufsbild kostenlos testen lassen. Weitere Tests folgen.

"Certified by Professionals" oder kurz CeLS heißen neue Zertifikate, die IT-Experten für Experten entwickeln. Geprüft werden alle für ein IT-Berufsbild wichtigen Fähigkeiten, Fachkenntnisse, Methoden und Skills. Die Community, bestehend aus Autoren-Gruppen, bietet die CeLS-Tests an. Für die ersten CeLS- Zertifizierungen in der kostenlosen Pilotphase konnten erfahrene Profis ihres Fachs gewonnen werden. Die Inhalte für den "Mobile Applicant Expert" und den "Cloud Security Expert" wurden bereits vor einigen Monaten entwickelt, standen und stehen weiterhin den Interessenten unter www.certbycels.com zur Verfügung.

Das Zertifikat für den IT-Sicherheitsbeauftragten

Niki Lührs, Berater für Informationssicherheit und Datenschutz bei der Anmatho AG, ist Teil des Autorenteams, das die Fragen für den Test zum IT-Sicherheitsbeauftragten entwickelt hat. Die Anmatho AG ist spezialisiert auf IT-Support, IT-Services und Lösungen in den Bereichen IT-Infrastruktur, Informationssicherheit, IT-Security und Datenschutz. Bei der Erstellung der Testfragen hat das Autorenteam darauf geachtet, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen theoretischen und praxis- beziehungsweise fachbezogenen Fragen herzustellen. Die Fragen für die Basis-Prüfung sowie die Experten-Prüfung wurden kontinuierlich durch Testläufe einer Qualitätsprüfung unterzogen.

Die Testfragen zum IT-Sicherheitsbeauftragten kommen von der Anmatho AG.
Die Testfragen zum IT-Sicherheitsbeauftragten kommen von der Anmatho AG.
Foto: Andrea Danti - shutterstock.com

Der IT-Sicherheitsbeauftragte sollte sich laut Lührs idealerweise mit Informationstechnik auskennen und einen Lehrgang zum IT-Sicherheitsbeauftragten abgeschlossen haben. Außerdem soll der IT-Sicherheitsbeauftragte detaillierte IT-Fachkenntnisse sowie Kenntnisse im Projektmanagement haben. Zudem ist es von Vorteil, kommunikativ zu sein, da der IT-Sicherheitsbeauftragte eng mit dem Management, dem Betriebsrat, den Datenschutzbeauftragten, der IT-Abteilung und den Mitarbeitern eines Unternehmens zusammenarbeitet.

Der zertifizierte IT-Sicherheitsbeauftragte koordiniert alle IT-sicherheitsrelevanter Maßnahmen. Er wird von der Unternehmensleitung mit der Durchsetzung der IT-Sicherheitslinie und eines Maßnahmeplans beauftragt und berichtet direkt an die Unternehmensleitung.

Test für Einsteiger und Profis

Zielgruppe der Zertifikate sind IT-Fachleute - festangestellte und freiberufliche, die ihre projektbezogenen Fähigkeiten inklusive der Soft Skills mit einem Zertifikat nachweisen möchte, um so ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Die Tests richten sich jedoch nicht ausschließlich an IT-Fachleute, prinzipiell kann jeder mitmachen und sich zertifizieren lassen. Für jedes Berufsbild existieren zwei Tests. Einmal für die Einsteiger, in dem Grundlagen abgefragt werden, und einmal der Experten-Test, der einen als Kenner der Materie ausweise. Der neue Standard ist als herstellerunabhängiger Test gedacht und soll sich nicht mit den etablierten Herstellern, die meist ihre eigenen Produkte punktuell zertifizieren, messen.

Nun haben Fachleute die Prüfungen für die nächsten Berufsbilder entwickelt, die ebenfalls über die CeLS-Homepage abrufbar sind. So konzipierte Sascha Kuhrau, Inhaber von a.s.k. Datenschutz, einem Beratungsunternehmen, das bundesweit für Unternehmen, Vereine, Bundesbehörden und kommunale Einrichtungen tätig ist, die Fragen zum Berufsbild des Datenschutzbeauftragten.

Fragen für das Berufsbild des ISO27001 ISMS Consultant entwickelte Dominik Seifert, der bei der complimant AG als Berater zu den Themen Informationssicherheit, Risikomanagement und Business Continuity Management tätig ist und Kunden bei der Einführung oder Optimierung ihres Informationssicherheitsmanagementsystems bis hin zur ISO27001-Zertifizierungsreife unterstützt. Betrieben wird CeLS von GECO.

Autoren gesucht

CeLS ist ein offener Standard, bei dem jeder als Autor mitmachen darf, sofern ausreichende Qualifikation nachgewiesen wird. Die Tests werden in Autorengruppen entwickelt, wobei durch gegenseitige Kontrolle der Co-Autoren die Qualität der Inhalte gesichert wird. Für die neue CeLS-Zertifizierung werden weitere spezialisierte IT-Experten als Autoren gesucht. Bewerbungen richten Sie bitte an info@certbycels.com.