Android-Smartphone

Google Nexus 5 im Test

Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.
Nur 350 Euro für ein Top-Smartphone mit der schnellsten Qualcomm-CPU, dem Full-HD-Screen sowie flottem LTE? Ja, das geht - und zwar mit dem Google Nexus 5. Im Test zeigt das Android-Handy, was es wirklich drauf hat.

Google läutet die 5. Runde ein! Das neue Nexus 5 wird seit Ende Oktober über den Play Store vertrieben und war, wie zu erwarten, bereits kurz nach Launch ausverkauft. Kein Wunder, so bietet das Nexus 5 doch Top-Ausstattung zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Handhabung und Display: Gute Haptik, hochauflösendes Display

Das Nexus 5 ist mit seinen 5 Zoll so groß wie die meisten aktuellen Highend-Smartphones. Gut, eigentlich sind es laut Google nur 4,95 Zoll (12,57 Zentimeter) in der Bildschirm-Diagonale, dafür löst es ebenfalls in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) auf. Daraus errechnen wir eine sehr hohe Punktdichte von 445 ppi, die nur das HTC One leicht überbieten kann. In Kombination mit der IPS-Technik ergibt sich ein richtig scharfes Bild - selbst Schriften und Rundungen zeigen weder Treppenbildungen noch Unschärfen auf. Auch der Blickwinkel ist mit knapp 170 Grad sehr weit, in dem die Farben und Kontraste nicht nachlassen. Apropos Farben: Die Farbintensität sowie die Sättigung sind nicht so hoch wie bei einem AMOLED-Screen, insgesamt sind die dargestellten Farben aber sehr natürlich. Die Leuchtkraft ist mit gemessenen 408,55 cd/m² sehr hoch, weshalb Sie Ihren Bildschirm auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesen können.

Das Gehäuse des Nexus 5 besteht aus Kunststoff, was insgesamt nicht besonders hochwertig wirkt.
Das Gehäuse des Nexus 5 besteht aus Kunststoff, was insgesamt nicht besonders hochwertig wirkt.

Beim Gehäuse setzt Google bzw. LG als Hersteller auf stabilen Kunststoff. Daher knarzt das Unibody an keiner Stelle und verbiegen lässt es sich auch nicht. Außerdem liegt das Gerät gut in der Hand. Allerdings ist das Nexus 5 wie die meisten Smartphones aus Kunststoff recht rutschig. Zudem füllt es sich, was das geringe Gewicht noch verstärkt, recht plastisch und dadurch nicht sehr hochwertig an.

Handhabung und Bildschirmqualität

LG Electronics Nexus 5 (Note: 2,47)

Verarbeitungsqualität

hoch

Menüführung

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1012:1 / 409 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Schneller Qualcomm-Prozessor

Im Google Nexus 5 arbeiten Software und Hardware Hand in Hand, da sie gut aufeinander abgestimmt sind. Die derzeit schnellste Qualcomm-CPU Snapdragon 800 mit 2,26 GHz pro Kern treibt das Gerät zu Höchstleistungen an, weshalb wir im Praxis-Einsatz keine Verzögerungen des Systems (Android 4.4) feststellen. Außerdem ruckeln Spiele nicht und der flotte Wechsel zwischen mehreren Apps klappt reibungslos. Nur wird das Smartphone unter Volllast spürbar warm an der Rückseite - dort, wo der Prozessor sitzt. Im Smartbench 2012 erzielt das Google-Handy 6515 Punkte, wodurch es etwa gleichauf mit dem HTC One liegt. Im 3D Mark Benchmark Ice Storm Unlimited kommt das Nexus 5 sogar auf 17157 Punkte - zum Vergleich: Das aktuell schnellste Smartphone Samsung Galaxy Note 3 schafft 17871 Punkte.

Wenn die Systemleistung stimmt, dann passt in der Regel auch die Performance im Internet - wie in diesem Fall! Als Standard-Browser kommt Chrome zum Einsatz, der im Sunspider-Benchmark nur 743,7 Millisekunden für die Javascript-Aufgaben benötigt, wodurch er zu den schnellsten Android-Browsern im Testfeld gehört. Im Test laden die Webseiten innerhalb von 3 Sekunden sowohl über WLAN als auch über LTE (100 Mbit/s). Darüber hinaus navigieren und scrollen wir ruckelfrei selbst auf komplexen Seiten.

Internet und Geschwindigkeit

LG Electronics Nexus 5 (Note: 2,73)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

744 Punkte / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:23 Minuten / 00:41 Minuten / 6515 Punkte

Mobilität: Leichtgewicht

130 Gramm bringt das Google Nexus 5 auf die Waage. Weil sich das Gewicht enorm gut auf die gesamte Fläche des Smartphones verteilt, füllt es sich richtig leicht in der Hand an. So schnell bekommen Sie also keinen lahmen Arm beim Telefonieren.

Der Stromspender des Nexus 5 bietet eine Kapazität von 2300 mAh, was bei der Größe des Smartphones eher untypisch, sprich "wenig" ist. Trotzdem hält er den Androiden im Test Dauer-Surfen ganze 7:19 Stunden aktiv, ehe es nach externem Strom verlangt. Damit kommen Sie auf etwa 1,5 Tage in der Praxis.

Mobilität

LG Electronics Nexus 5 (Note: 3,37)

Akkulaufzeit

07:19 Stunden

Gewicht

130 Gramm

Software und Beriebssystem: Android 4.4 KitKat

Google bringt mit dem Nexus 5 nicht nur ein neues Smartphone auf den Markt. Mit dazu gehört auch die neueste Android-Version 4.4 mit dem Codenamen KitKat. Google speckt das System deutlich ab, weshalb es auch auf älteren Smartphones mit wenig verfügbaren Arbeitsspeicher und Flash-Speicher laufen soll. zusätzlich integriert das Unternehmen viele neue Funktionen sowie Detail-Änderungen am Design.

Google setzt mit Android 4.4 stärker auf die Integration der eigenen Dienste Google+ und Google Now. Letzteres hat eine eigene Seite auf dem Homescreen erhalten, welche Sie durch einen Wisch nach rechts aufrufen. Zudem aktivieren Sie die Sprachsuche von Now über den Sprachbefehl "Ok Google". Dazu ist das Mikrofon sozusagen ständig aktiv. Der Nachteil: Diese Funktion ist aktuell nur in englischer Sprache verfügbar, weshalb Sie die System-Sprache auf "English US" umstellen müssen.

Google Now ist jetzt noch prominenter, da es eine eigene Seite unter Android 4.4 erhalten hat.
Google Now ist jetzt noch prominenter, da es eine eigene Seite unter Android 4.4 erhalten hat.

Der App Drawer ist jetzt deutlich schlanker, weil Google den Widget-Bereich entfernt hat. Die Widgets rufen Sie jetzt auf, indem Sie Ihren Finger etwa 2 Sekunden auf eine freie Fläche der Startscreens gedrückt halten. Übrigens sind die Statusleiste und das ausziehbare Menü transparent.

Google+ rückt vor allem durch Hangouts mehr in den Vordergrund, das die bisherige SMS-Anwendung ersetzt. Sie schreiben unter Android 4.4 Ihre SMS also in Hangouts. Dazu gibt es auch viele neue Smileys. Die Telefon-Anwendung favorisiert automatisch Kontakte, mit denen Sie oft in Verbindung treten. Außerdem holt die App Informationen zu unbekannten Nummern über Google Maps ein.

Die gesamte Software, bestehend aus Betriebssystem und Apps, kommt im wahlweise 16 oder 32 GB großen Speicher unter, in dem sie etwa 3 GB Platz einnimmt. Eine Erweiterung via Speicherkarte gibt es nicht.

Multimedia: Foto- und Videoqualität sind gut

Das Nexus 5 arbeitet wie schon der Vorgänger, das Nexus 4, mit einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Hinzu kommt in diesem Fall aber noch ein optischer Bildstabilisator, der seinen Zweck voll und ganz erfüllt - das Bild verwackelt kaum bei vergrößerter Ansicht. Zudem produzieren wir scharfe, farbechte sowie kontrastreiche Fotos. Leichtes Rauschen tritt erst bei schlechteren Lichtverhältnissen auf, hält sich aber noch in Grenzen. Zudem hilft dann der LED-Blitz erfolgreich auf.

Spielen Sie einen Song ab, dann wird das entsprecher Album-Cover sogar zum Hintergrund des Lockscreens, auf dem Sie auch die Playlist durchblättern können.
Spielen Sie einen Song ab, dann wird das entsprecher Album-Cover sogar zum Hintergrund des Lockscreens, auf dem Sie auch die Playlist durchblättern können.

Der Camcorder filmt in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde. Während der Aufnahme kann das Bild teilweise etwas ruckeln. Die Wiedergabe am Computer läuft dagegen komplett flüssig.

Auch der Sound aus den beiden Lautsprechern auf der Unterseite des Nexus 5 überzeugt uns, da der Klang klar und verzerrungsfrei selbst bei hoher Lautstärke ist. Spielen Sie einen Song ab, dann wird das entsprecher Album-Cover sogar zum Hintergrund des Lockscreens, auf dem Sie auch die Playlist durchblättern können.

Multimedia

LG Electronics Nexus 5 (Note: 2,05)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja

Videoformate / Audioformate /DLNA

/ / ja

Fazit zum Google Nexus 5: Preis/Leistung stimmen

Google bietet mit dem Nexus 5 mal wieder ein Smartphone mit Top-Ausstattung für wenig Geld an. Androiden mit vergleichbarer Hardware kosten knapp doppelt so viel. Das Display ist außerordentlich scharf, die Qualcomm-CPU arbeitet leistungsstark und die Kamera knipst gute Fotos. Zudem bekommen Sie die neueste Android-Version 4.4, die deutlich performanter als die bisherigen Versionen läuft. Auch die Akkulaufzeit geht völlig in Ordnung, obwohl dies die Kapazität von 2300 mAh nicht vermuten lässt. Nur das geringe Gewicht vermittelt in Kombination mit der Plastik-Hülle keinen besonders hochwertigen Eindruck. Dafür sieht es insgesamt recht schick aus. Das Nexus 5 ist auf jeden Fall seinen Preis wert!

Auf der Unterseite des Nexus 5 befinden sich zwei Lautsprecher, die einen guten Sound bieten.
Auf der Unterseite des Nexus 5 befinden sich zwei Lautsprecher, die einen guten Sound bieten.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Google Nexus 5

Testnote

gut (2,34)

Aufwertung

-0,10 aufgrund des guten Preises

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,78

Handhabung und Bildschirm (24 %)

2,47

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

2,73

Mobilität (19 %)

3,37

Multimedia (10 %)

2,05

Service (3 %)

1,08

ALLGEMEINE DATEN

LG Electronics Nexus 5

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

LG Electronics

Internetadresse von LG Electronics

www.lg.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

349 Euro

Technische Hotline

01803 / 115411

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

LG Electronics Nexus 5

Größe (L x B x H in Millimeter)

138 x 69 x 9 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 4.4

Prozessor (Takt)

Qualcomm Snapdragon 800 (2.26 GHz)

3G/4G-Tempo / HSDPA / HSUPA / LTE

100 MBit/s / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.0 / 802.11n / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

Micro / ja (per MHL-Adapter) / ja

interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang

16000 MB / nicht vorhanden / nein

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

90 von 100 Punkten / sehr viele

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation PC-Welt. (mhr)