Web

 

Gartner: Windows-2000-Migration jetzt oder nie

09.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berater von Gartner warnen, dass die Uhr für Unternehmen, die auf Windows 2000 migrieren wollen, unerbittlich tickt. Wer bis Ende dieses Quartals nicht in die Gänge komme, solle besser die Finger von entsprechenden Projekten lassen. "Wer seine Upgrades nicht zu zweiten Jahreshälfte gestartet hat, sollte ernsthaft überlegen, ob nicht Windows XP die bessere Alternative wäre", insistiert Analyst Michael Silver. Das Warten auf XP könne allerdings auch eine teure Angelegenheit werden, warnt der Gartner-Mann: Bis eine neue Betriebssystemversion inklusive Anwendungssoftware ausgetestet sei, vergehe üblicherweise wenigstens ein halbes Jahr.