Web

 

Gartner: HP hat Probleme im Speichermarkt

03.09.2004

Obwohl die weltweiten Speicherumsätze im zweiten Quartal wieder gestiegen sind, steht es laut Gartner um die künftige Entwicklung des Segments weniger gut. Die Marktforscher reduzierten nun ihre Prognose für das Gesamtjahr um 100 Millionen auf 13,8 Milliarden Dollar - unter anderem wegen der rückläufigen Entwicklung bei HP.

Nach Erhebungen von Gartner kletterten die Einnahmen mit Raid-Systemen (Raid = Redundant Array of Independent Disks) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,1 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar. Dabei steigerten Anbieter wie EMC und IBM ihre Umsätze, HP und Hitachi Data Systems (HDS) verbuchten dagegen einen Rückgang. Während HDS den Einbruch primär einem anstehenden Update der halben Produktpalette zuschreibt, sehen die Analysten von Gartner HPs Probleme tiefer verwurzelt.

Dem Bericht zufolge musste das Unternehmen aus Santa Clara, Kalifornien, seine Preise für die Midrange-Produktlinien EVA (Enterprise Virtual Array) und MSA (Modular Smart Array) senken, weil diese im Gegensatz zu EMCs "Clarion"-Reihe noch nicht über eine serielle ATA-Schnittstelle verfügten.

Suns Einnahmen schrumpften im Jahresvergleich von 275 Millionen auf 260,1 Millionen Dollar, gleichzeitig erzielte die Company aber erstmals seit einem Jahr wieder einen leichten Zuwachs gegenüber dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum.

Platz eins im Gartner-Ranking belegte EMC mit 23,1 Prozent Marktanteil, das entspricht einem Plus von 2,5 Prozent. Die Einnahmen des Speicherriesen legten im Jahresvergleich um 17,4 Prozent auf 745,6 Millionen Dollar zu. HPs Umsätze in diesem Bereich schrumpften laut Gartner um 8,5 Prozent auf 532,5 Millionen Dollar. Gleichzeitig sanken die Marktanteile des Konzerns um 2,4 auf 16,5 Prozent.

Obwohl HP inzwischen seine Defizite beseitigt habe, sind die Marktforscher skeptisch, dass sich das Geschäft im laufenden Quartal wieder erholt. Damit droht HPs Abstand zu IBM zu schmelzen, das seinen Umsatz im aktuellen Berichtszeitraum um 6,6 Prozent verbesserte und einen Marktanteil von 13,2 Prozent erreichte. Auf den weiteren Plätzen folgen Sun, HDS, Dell und Network Appliance. (mb)