Neulich in ... Saigon

Flucht aus dem Restaurant

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Der erfahrene Vertriebsleiter eines Softwarehauses hatte in Asien zu tun und machte Station auch in Saigon. Dort luden ihn die Geschäftspartner in einen exklusiven Nobelschuppen ein. Und wie das bei einigen Treffen so manchmal passiert, wird die Stimmung - je später der Abend und je mehr Alkohol fließt - immer besser und entspannter.
Wie reagiert man, wenn eine hübsche Asiatin neben einem Platz nimmt? (Foto: TOM/Fotolia.com)
Wie reagiert man, wenn eine hübsche Asiatin neben einem Platz nimmt? (Foto: TOM/Fotolia.com)
Foto: Fotolia.com/CW

Irgendwann saß dann eine hübsche Asiatin neben dem Vertriebsleiter. Höflich und gut erzogen beließ er es beim Small Talk. Nach einiger Zeit saß dann eine andere Frau neben ihm. Offensichtlich hatten die asiatischen Geschäftspartner das Verhalten des deutschen Kollegen als Desinteresse interpretiert, so dass sie es mit einer Neuen ausprobierten. Auch diesmal ließ sich der deutsche Manager nicht aus der Reserve locken und blieb distanziert. Allerdings wurde er nun langsam unruhig und begann fieberhaft nachzudenken, wie er den Abend beenden könnte. Denn er wusste aus Erzählungen von anderen Europäern und Amerikanern, was ihm die Kollegen aus Saigon als nächstes hinsetzen werden - nämlich ein männliches Wesen. Denn es soll ja europäische und amerikanische Männer geben, die nicht auf Frauen stehen.

Schließlich hatte unser Manager den Grund gefunden, um ins Hotel zu gehen: Eine Magenverstimmung ließ ihn sich von seinen asiatischen Gastgebern verabschieden.

Lesen Sie hier, was IT-Profis noch alles erlebten: