Web

 

Flexible Geschäftsregeln in IBMs Websphere

29.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Busines-Rules-Spezialist Ilog hat einen neuen Konnektor für sein Produkt "JRules" auf den Markt gebracht. Die Zusatzkomponente des Geschäftsregeln-Management-Systems unterstützt den Aufbau von Lösungen für das Business-Prozess-Management (BPM) auf Grundlage der IBM-Plattform "Websphere". Die "lückenlose Integration" zwischen den beiden Softwaresystemen bezieht sich laut Ilog insbesondere auf die Ablaufsteuerung "Websphere MQ Workflow".

Als Zielgruppe für den Websphere-Konnektor definiert der JRules-Anbieter die Kunden aus den Sektoren Finanzdienstleistung und Versicherung sowie öffentliche Verwaltungen, die bereits MQ Workflow nutzen oder dessen Einsatz planen. Ihnen könne die kombinierte Lösung helfen, automatisierte Geschäftsprozesse zu implementieren, die von den Anwendern in den Fachbereichen selbst verändert werden könnten - "bei minimaler Mitwirkung von IT-Fachleuten". Auf diese Weise lasse sich die Reaktion auf Kundenanforderungen, neue Wettbewerbsbedingungen und veränderte gesetzliche Vorgaben "deutlich" beschleunigen. (qua)