Best in Cloud 2014 – Pironet NDH

Flexible Cloud für ISVs (aus dem deutschen Rechenzentrum)

Unser Content- und Projektmanager im Event-Bereich, Florian Kurzmaier, ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er die inhaltliche Seite unserer Veranstaltungen und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.

Pironet NDH bringt mit einem spannenden Geschäftsmodell Softwareanbieter in die Cloud – flexibel, skalierbar und mit gut planbaren Kosten.

Es ist kaum bestreitbar, dass sich die Welt der Software mit der Cloud grundlegend geändert hat und der Prozess der Transformation nicht ansatzweise abgeschlossen ist. Gerade in einem sich verändernden Umfeld mit wenig vorhersehbaren Entwicklungen fallen Softwarehäusern Investitionsentscheidungen in neue Cloud-Infrastrukturen schwer - ein Umstand, dem Pironet NDH mit einem innovativen Modell zum Cloud-Enabling begegnet, um ihnen einen unkomplizierten Einstieg in die Cloud zu ermöglichen. Im Fokus stehen dabei ein Pay-as-you-grow-Konzept, das gerade kleinere Softwarehäuser betriebswirtschaftlich flexibel in die Cloud bringt, und das Go-to-Market-Programm von Pironet NDH, das Anbieter bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle unterstützt. Mit dem Projekt "Cloud Enabling für Softwarehersteller und ISVs" bewirbt sich die Cancom-Tochter Pironet NDH um den Best-in-Cloud-Award in der Kategorie Cloud-Enabling-Infrastructure.

Das Einsatzszenario

Mit seiner Cloud-Enabling-Lösung zielt die Pironet NDH klar auf Softwarehersteller ab, die die Investition in eine eigene, selbst entwickelte Cloud-Plattform der finanziellen Risiken wegen scheuen. Durch die Pironet Cloud-Enabling-Lösung können Softwarehäuser wie der Referenzkunde intratech GmbH den Sprung in die Cloud vollziehen und ihre Dienste "as a Service" über das Internet bereitstellen. So entsteht ein ganzheitliches Servicepaket für Entwicklung und Tests der eigenen Lösungen, sowie Unterstützung bei Marketing und Vertrieb. Die Lösung von Pironet NDH ist dabei anbieterunabhängig, unterstützt die gängigen Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen und wird in von Pironet betriebenen deutschen, ISO-27001 zertifizierten Rechenzentren gehostet.

Unterstützte Technologien

  • Microsoft .NET

  • PHP

  • Java

  • Perl

  • Python

  • Ruby

  • node.js

  • MySQL

  • PostgreSQL

  • MS SQL

  • MongoDB

  • Eclipse

  • JBoss Developer Studio

  • Titanium Studio

  • Visual Studio

Die Cloud-Lösung

Das Cloud-Enabling-Projekt der Pironet NDH bietet angesichts des tiefgreifenden Wandels der IT-Landschaft Vorteile sowohl für das Softwarehaus, das keine Investitionen in eigenes Know-how oder Infrastruktur tätigen muss, als auch für den Anbieter Pironet selbst, , der von den Skaleneffekten profitieren kann. Als als strategischer Partner Microsofts bietet Pironet NDH für seine PaaS-Plattform die Software-as-a-Service-Technologie Azure aus einem deutschen Rechenzentrum an. Parallel steht auch Red Hats OpenSource Cloud-Entwicklungsplattform OpenShift zur Verfügung. Die Herausforderungen für den Aufbau des PaaS-Angebots und des Cloud-Enablings waren in erster Linie die Identifikation und Auswahl der Technologiepartner und die Installation und Inbetriebnahme der eigentlichen Plattform. Für die Umsetzung des Cloud-Enabling entschied sich Pironet für eine Multi-Vendor-Strategie, um flexibel auf den Markt und die Anforderungen der Kunden reagieren zu können.

Der Business-Nutzen

Das Cloud-Enabling-Projekt von Pironet NDH setzt auf einem spannenden Finanzierungsmodell auf, das vor allem für kleinere Softwarehäuser interessant ist: Pay-as-you-Grow. Der Name ist bei diesem dreistufigen Finanzmodell Programm: In der durchschnittlich sechsmonatigen Entwicklungsphase können Pironet-Kunden wie die intratech GmbH die Entwicklungsumgebung sowie die Plattform selbst kostenfrei und vollumfänglich nutzen, um ihren Cloud-Dienst aufzusetzen und zu testen. So kann der Kunden entscheiden, ob das Projekt trägt und fortgeführt werden soll, ohne dass Kosten entstanden wären.

In der (ebenfalls im Vorfeld zeitlich definierten) Markteinführungsphase räumt Pironet NDH dem Kunden bereits die künftigen Kostenvorteile ein - für den Kunden heißt das im Umkehrschluss: Schon ab dem ersten zahlenden Kunden der Cloud-Lösung ist das Projekt profitabel. In der Wachstumsphase, die das Projekt am Markt etablieren und zu weiterem Wachstum führen soll, werden die Kosten dann dynamisch und nutzungsabhängig erhoben. Das Go-to-Market-Programm, das Kundenebenfalls in Anspruch nehmen können unterstützt beispielsweise mit Blick auf die Validierung von Geschäftsmodellen und Businessplänen oder bei Vertrieb und Marketing.

Vorteile für das Softwarehaus (exemplarisch für den Referenzkunden intratech GmbH)

  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle (Cloud-Business)

  • Erschließung vollkommen neuer (Cloud-)Marktsegmente und Kundengruppen

  • Stärkere Alleinstellungsmerkmale am Markt durch Software-as-a-Service-Angebot

  • Bindung bestehender Kunden durch alternative (Cloud-)Bereitstellungsmodelle

  • Aufbau wiederkehrender, monatlicher Umsatzströme (Recurring Revenues)

  • Keine Investitionen in eigene RZ-Infrastruktur / eigenes Technologie-Know-how

  • Sofort nutzbare Test-, Entwicklungs- und Betriebsplattform (Enterprise PaaS)

  • Rechtssicherheit & Datenschutzkonformität (Deutscher RZ-Standort, ISO 27001 etc.)

  • Ausrichtung auf künftiges Wachstum durch dynamisch skalierbare PaaS-Plattform

  • Nutzung existenter Cloud-Computing-Preismodelle und Abrechnungsverfahren

  • Bereitstellung existenter, rechtssicherer, praxisbewährter Dokumente und Vorlagen (Cloud-Leistungsbeschreibungen, Cloud-AGBs, SLAs, Kundenverträge etc.)

  • Pay as you grow-Modell: Risikominimierung beim Start, sofortiger Break Even

  • Go-To-Market-Programm: Marketing- & Vertriebsunterstützung durch Pironet NDH