Tipp für mehr virtuellen Storage-Platz

Festplatte in VMware Player und Workstation vergrößern

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Viele Anwender reservieren bei VMware Workstation und Player für das Gast-Betriebssystem anfangs nur wenig Festplattenplatz. Das rächt sich später. Denn mit steigender Anzahl, der in einer virtuellen Maschine installierten Programme, kommt es häufig zu Storage-Engpässen.

Lösung: Um sich Platz zu schaffen, wählen Sie über die grafische Benutzeroberfläche von VMware Player oder VMware Workstation die zuvor ausgeschaltete virtuelle Maschine an. Nun klicken Sie unter dem (schwarzen) Screenshot der virtuellen Maschine (VM) auf die Schaltfläche oder Link Edit Virtual Machine Settings. Im folgenden Fenster klicken Sie dann im linken Fensterbereich (Reiter "Hardware") unter Device auf Hard Disk, danach auf Utilities / Expand. Geben Sie anschließend die gewünschte neue Plattengröße ein, und bestätigen Sie mit Expand. Voraussetzung ist natürlich, dass die physisch vorhandene Festplatte noch über genügend freie Kapazität verfügt.

Wichtig: Die Größe der virtuellen Festplatte lässt sich über die grafische Oberfläche von VMware ändern. Anschließend muss man noch dafür sorgen, dass das Gast-Betriebssystem den neuen Platz auch nutzen kann.
Wichtig: Die Größe der virtuellen Festplatte lässt sich über die grafische Oberfläche von VMware ändern. Anschließend muss man noch dafür sorgen, dass das Gast-Betriebssystem den neuen Platz auch nutzen kann.

Im letzten Schritt muss man dafür sorgen, dass das Gast-Betriebssystem die neue Partitionsgröße auch erkennt. Handelt es sich dabei um Windows Vista oder Windows 7, lässt sich das Volume mithilfe der Datenträgerverwaltung einfach erweitern. Bei Windows XP ist man auf externe Tools wie GParted angewiesen, das man in der virtuellen Maschine über eine Live-CD startet.

Bitte beachten Sie, dass Sie die virtuelle Fetsplatte nur vergrößern können, wenn der virtuelle PC zuvor ausgeschaltet oder vollständig heruntergefahren wurde. Befindet sich die die VM nur im Suspend-Modus, dann ist die Schaltfläche "Utilities" in der VMware-Softeware ausgegraut.

Produkte: Der Trick funktioniert mit VMware Player ab 3.x und VMware Workstation ab 7.x. (hal/mec)

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation TecChannel.