Flexible Arbeitszeiten

Feierabend - ein Auslaufmodell?

22.01.2013
Dass die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben immer mehr verschwimmen, zeigt eine Studie des Versicherers Cosmos Direkt.
Die neue Arbeitszeit-Flexibilität: jederzeit erreichbar, aber auch jederzeit Pause nach Gutdünken.
Die neue Arbeitszeit-Flexibilität: jederzeit erreichbar, aber auch jederzeit Pause nach Gutdünken.
Foto: cirquedesprit Fotolia.com

Von den 1500 Befragten sind 52 Prozent auch in ihrer Freizeit, am Wochenende oder im Urlaub für Kunden, Kollegen oder Vorgesetzte erreichbar. Für mehr als zwei Drittel von ihnen ist es normal, nach Dienstschluss Anrufe entgegenzunehmen oder berufliche Mails zu beantworten. Nur 32 Prozent wünschen sich eine klarere Trennung zwischen Beruf und Privatleben.

45 Prozent der Befragten haben flexible Arbeitszeiten, und jeder sechste kann sich die Arbeitszeit völlig frei einteilen. Das wird aber vor allem Wissensarbeitern zugestanden, während sich körperlich Arbeitende mehrheitlich an starre Zeitvorgaben halten müssen.(am)

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!