Web

 

EU: Aktuell keine Untersuchung von Windows XP

16.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die EU hat erklärt, sie führe aktuell keine besondere Ermittlung gegen Microsofts kommendes Betriebssystem Windows XP durch. Amelia Torres, Sprecherin des für Wettbewerbsfragen zuständigen EU-Kommissars Mario Monti, erklärte dazu: "Zum jetzigen Zeitpunkt untersucht die Kommission Windows XP weder offiziell noch inoffiziell". Die "Financial Times" hatte zuvor berichtet, Monti plane eine vorläufige Untersuchung von Windows XP und habe bereits einen entsprechenden Fragenkatalog an den Hersteller geschickt (Computerwoche online berichtete). Torres erklärte ferner, es habe seit Ende August keine neue Entwicklung gegeben. Seinerzeit hatte die Kommission ein so genanntes Statement of Objection an die Gates-Company versandt und darauf hingewiesen, dass nun auch das Bundling von Media Player und Betriebssystem unter die Lupe genommen werde (Computerwoche

online berichtete). "Auf die Antwort warten wir noch", so Torres weiter.