Betriebswirtschaft meets Büro

ERP-Software Nvinity bindet Openoffice und Microsoft Office ein

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Der ERP-Anbieter Nissen & Velten hat die Integration von Office-Programmen in die eigene Business-Software "Nvinity 2.0" ausgebaut. Damit können Anwender beispielsweise E-Mails einem Vorgang im ERP-System bequem zuordnen, Serienbriefe erzeugen sowie Geschäftsdaten nach Excel exportieren.

Wenn Nissen & Velten Ende Mai 2008 die Version 2.0 seiner ERP-Software NVinity auf den Markt bringt, wird darin eine verbesserte Office-Integration enthalten sein. Laut Hersteller war auch schon die aktuelle Fassung der Business-Lösung in der Lage, Objekte etwa für Serienbriefe zu erzeugen, die dann von "Microsoft Word" weiterverarbeitet wurden. Die neue Lösung bietet hier einiges mehr und soll es dem Anwender erleichtern, ERP-Funktionen und Office-Tools gemeinsam zu verwenden.

Beispielsweise kann man E-Mails aus NVinity heraus verschicken. In Outlook eingehende Nachrichten lassen sich einfach in das ERP-System einfügen, wobei Nvinity bereits gespeicherte E-Mail-Adressen erkennt. Zudem kann der Nutzer so E-Mails einem Kundendatensatz zuordnen. Die eigentliche Nachricht nebst Anhängen legt die ERP-Software in einem Archiv ab. Kontaktdaten aus Nvinity kann der Anwender der Outlook-Kontaktverwaltung übermitteln. Außerdem synchronisiert ein Modul den Kalender und die Ressourcenverwaltung sowie Aufgaben zwischen ERP-Programm und Outlook automatisch. Die Koppellösung unterstützt Office ab Version 2003. Zur Integration verwendeten die Entwickler bei Nissen & Velten COM-Schnittstellen.

Nvinity 2.0 basiert auf Microsoft .NET und richtet sich unter anderem an den Handel.
Nvinity 2.0 basiert auf Microsoft .NET und richtet sich unter anderem an den Handel.

Wer statt Microsoft Office lieber Open Office nutzen möchte, hat ebenfalls die Möglichkeit Briefe, Serienbriefe, Lieferscheine und Rechnungen aus dem ERP-System heraus als "Writer"-Dateien zu erzeugen. Writer ist die Textkomponente der kostenfreien Bürosuite. Die Exportfunktion von ERP-Daten in Tabellen funktionert mit der Tabellenkalkulation "Calc" so wie mit Microsoft Excel. Laut Hersteller können Nutzer auch beide Office-Pakete gemeinsam verwenden und mit Nvinity koppeln. Eine quelloffene E-Mail-Software hat der ERP-Anbieter bisher nicht angebunden, da hier die Nachfrage noch nicht so groß ist. Unterstützt wird OpenOffice ab Version 2.1; das Koppelelement hat der Hersteller mit Hilfe des OpenOffice SDK geschrieben.

Die Office-Integration ist Teil des Lieferumfangs des ERP-Systems und sowohl für die Standardversion als auch für auf Nvinity aufsetzende Branchenlösungen nutzbar.