Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Epson Stylus SX435W im Test

11.04.2012
Von Ines Walke-Chomjakov
Das Multifunktionsgerät Epson Stylus SX435W ist für zu Hause gedacht. Als Highlight bringt es WLAN mit. Der Test klopft ab, wie es sich im Alltag schlägt.
Foto: Epson

Als besonders kompakt preist Epson das Multifunktionsgerät Stylus SX435W. Und wirklich kommt das Kombigerät mit wenig Platz auf dem Schreibtisch aus, wenn Papierzufuhr und -Ablage eingeklappt sind. Betriebsbereit benötigt das Epson Stylus SX435W allerdings sowohl nach vorne als auch in die Höhe zusätzlichen Platz - nicht ungewöhnlich viel, aber man sollte ihn einrechnen.

Ausstattung: Einzelpatronen, USB und WLAN

Das Multifunktionsgerät Epson Stylus SX435W bietet USB 2.0 als Verbindung zum Rechner und WiFi 802.11n als Drahtlosanschluss. Damit deckt es den wesentlichen Schnittstellenbedarf zu Hause ab. Das Kombigerät druckt, scannt und kopiert. Ein Fax ist nicht eingebaut. An der Vorderseite befindet sich ein Einschub für Speicherkarten, der die wesentlichen Formate abdeckt, allerdings Compact Flash (CF) außen vor lässt. Per Display lässt sich das Epson Stylus SX435W auch ohne Rechner steuern. Da der Bildschirm jedoch ziemlich klein ist, stellte er den Tester teilweise auf eine Geduldsprobe. Denn zur Eingabe kommen auch alle weiteren Tasten des Bedienfeldes zum Einsatz, was nicht immer sehr bequem war. Neben den Treibern fürs Drucken und Scannen legt Epson dem Stylus SX435W auch Abbyy Finereader Sprint als OCR-Software bei - das ist in diesem Preisbereich nicht selbstverständlich.

AUSSTATTUNG

Epson Stylus SX435W

Anschlüsse

USB 2.0, Karteneinschübe, WiFi 802.11n

Extras

Flachbettscanner, Bildschirm, Randlosdruck, Direktdruck

Software

Abbyy Finereader Sprint, Epson Netzwerk Utility, Epson Event Manager,

Treiber

Windows XP, Vista, 7, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

nein