Multifunktionsgerät im Test

Epson Stylus Office BX305F

19.01.2011
Von Ines  Walke-Chomjakov
Laut Epson eignet sich das Multifunktionsgerät Stylus Office BX305F fürs heimische Büro. Der Test offenbart, dass das nur dann stimmt, wenn Sie viel Zeit fürs Drucken, Scannen und Kopieren in Kauf nehmen und auf ein Fax Wert legen.
Das Multifunktionsgerät Epson Stylus Office BX305F druckt, scannt, kopiert und faxt.
Das Multifunktionsgerät Epson Stylus Office BX305F druckt, scannt, kopiert und faxt.
Foto:

Das Epson-Modell Stylus Office BX305F druckt, scannt, kopiert und faxt. Laut Hersteller soll es insbesondere im Heimbüro zum Einsatz kommen. Dafür bringt das Multifunktionsgerät vier Druckfarben (Blau, Rot, Gelb und Schwarz) mit - eine Anzahl, die für Büroaufgaben ausreicht.

Geschwindigkeit: Die Ergebnisse in den Tempotests sprechen allerdings gegen den Einsatz im Heimbüro. So dauerte etwa das zehnseitige PDF-Dokument geschlagene 11:46 Minuten - zu gemächlich. Auch im Scannen und Kopieren arbeitete das Epson Stylus Office BX305F sehr langsam.

Qualität: Wer die Geduld aufbringt, wird mit ordentlichen Ausdrucken, Scans und Kopien belohnt.

Verbrauch: Außerdem geht das Epson Stylus Office BX305F moderat mit Strom um. So zeigte das Messgerät nur 1,8 Watt im Energiesparmodus an und ging auf 0 Watt, nachdem die Ausschalttaste gedrückt war. Weniger positiv fielen die Seitenpreise aus: Das gilt sowohl für die 3,5 Cent des schwarzweißen Blattes als auch die 9,5 Cent der Farbseite.

Inhalt dieses Artikels