Web

 

EMCs neuer CTO kommt von IBM

06.09.2004

Der Storage-Spezialist EMC hat am vergangenen Freitag Jeffrey Nick (50) zum neuen Chief Technology Officer (CTO) ernannt. Nick ist IBM-Veteran und hatte bei Big Blue unter anderem die On-demand-Initiative mit entwickelt und die Grid-Computing-Strategie des Konzerns geleitet. Er hatte das Unternehmen im vergangenen Juni verlassen, das ihn zum IBM Fellow ernannt hatte, die höchste technische Ehrung, die IBM seinen herausragenden Entwicklern verleiht. Nick hat mehr als 80 Erfindungen registriert und hält über 50 US-Patente im Bereich Computersysteme.

Bei EMC tritt er die Nachfolge von Howard Elias an. Der Executive Vice President of Corporate Marketing hatte den CTO-Posten seit dem vergangenen Jahr kommissarisch inne, als Amtsvorgänger Mark Lewis zum Executive Vice President von EMCs Softwaresparte befördert worden war. Nick wird das Office of Technology leiten, das die technische Vision und Strategie des in Hopkinton, Massachusetts, ansässigen Konzerns entwickelt und auch an Industrie-Standards mitarbeitet. Er berichtet an Elias. (tc)