EDB Postgres Plus Cloud Database

EDB-Database nun auch für Private Clouds

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
EnterpriseDB, Spezialist für das Management von Datenbanken, unterstützt mit seiner erweiterten Lösung Postgres Plus Cloud Database die Virtual Private Cloud (VPC)-Funktion von Amazon Web Services.

Der US-Softwarehersteller EnterpriseDB (EDB), nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter von professionellen Postgres-Produkten und Oracle Datenbank-Kompatibilitätslösungen, hat heute eine erweiterte Funktionalität seiner Database-Lösung bekannt gegeben. Demnach unterstützt seine modifizierte Lösung Postgres Plus Cloud Database nun die Virtual Private Cloud (VPC)-Funktion von Amazon Web Services.

EnterpriseDB Postgres Plus Cloud Database: öffnet weitere Ebenen in der Cloud
EnterpriseDB Postgres Plus Cloud Database: öffnet weitere Ebenen in der Cloud
Foto: EnterpriseDB Corporation

Mit virtuellen privaten Clouds können Endanwender den ankommenden und abgehenden Datenverkehr auf der so genannten Instanz- und Subnet-Ebene managen. Damit werden die Kontrollfunktionen der Postgres Plus Cloud Database ergänzt, da jede Datenbank in einer komplett privaten Instanz eingesetzt werden kann. "Mit Root-Zugriff zur vollständigen Kontrolle der Datenbank können Anwender mehr operative Informationen überwachen, mehr Merkmale der Datenbank für höhere Leistung optimieren und ihre Datenbankanwendung noch besser an spezifische Anforderungen anpassen, als dies mit anderen Postgres-Datenbanken in der Cloud möglich ist", heißt es in der niederländischen EMEA-Zentrale von EDB.

Außerdem erlaubt es die erweiterte Lösung den Anwendern auch, Hybrid-Clouds zu betreiben, bei denen Postgres-Anwendungen vor Ort über eine sichere Verbindung nahtlos mit Cloud-Instanzen gekoppelt werden. Hinter den Amazon Web Services steckt übrigens ein Angebot verschiedener Webservices des gleichnamigen Online-Handelskonzerns, das seit dem Jahr 2006 besteht. Amazon zählt damit zu den weltweit bekanntesten Service-Providern beim Cloud Computing. Der Partner EDB bietet einen kostenlosen Testzugang für 24 Stunden an und verweist ansonsten auf gestaffelte Nutzungsentgelte in US-Dollar.