Big Data 2012 - die besten Projekte

Dynamisch von Hadoop zum Retargeting mit EXASolutions

24.08.2012
Uwe Küll ist freier Journalist in München.
Retargeting mit In-Memory-Technologie - der Hamburger Online-Marketing-Spezialist Xplosion interactive GmbH hat einen zentralen Daten-Hub als "Single Point of Truth" aufgebaut.

Data Mining im Sinne einer mehrstufigen, intelligenten Analyse und Selektion für optimale Produktempfehlungen gehört für die xplosion interactive GmbH zum Kerngeschäft. Um die im Onlinemarketing anfallenden Datenmassen schnell und zuverlässig zu verarbeiten, nutzt das Unternehmen seine xpl data platform als zentrales Datenlager für Data Mining, Analysen und Reporting auf Basis eines Data Warehouse mit EXASolution. Im Rohdatenspeicher - einem Hadoop Cluster - werden dabei Daten in ihrer ursprünglichen Form gespeichert und über weitere Schichten (Hive) von semi-strukturierten Daten in eine strukturierte Form gebracht - dynamisch gesteuert über Metadaten.

Das neue System unterstützt nicht nur die operativen Abläufe wie Scoring und Empfehlungen, sondern liefert auch aussagekräftige Daten für das Reporting gegenüber dem Kunden. Highlights und Lessons Learned des Projekts werden Carsten Weidmann, Head of Presales, EXASOL AG, und Nils Grabbert, Director Data Science, Xplosion interactive GmbH, am 26. September in Offenbach vorstellen.

Die besten Big Data Projekte

"Creating Value from Big Data" - so lautet das Motto des COMPUTERWOCHE-Wettbewerbs Big Data 2012. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die Projekte der 12 Finalisten im Kampf um den begehrten Award. An dieser Stelle präsentieren wir täglich ein nominiertes Projekt. Alle Projekte live auf der Kongressbühne und die Möglichkeit zum Networking mit den Verantwortlichen gibt es am 26. und 27. September in Offenbach. Programminformation und Anmeldung unter www.bigdata12.de (ph)