Directory Opus 8: Leistungsfähiger Explorer-Ersatz

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Wer oft mit Verzeichnissen und Dateien hantiert, ist nicht immer zufrieden mit dem Windows Explorer. Zu den zahlreichen Alternativen zählt "Directory Opus 8" von GP Software aus Australien. Die Einzelplatzlizenz kostet umgerechnet rund 53 Euro.

Die Installation wird von einem Wizard begleitet. Dieser fragt zum Beispiel, ob Directory Opus den Windows Explorer ersetzen oder sich nur parallel dazu installieren soll.

Dateien und Verzeichnisse stellt das Programm in einem "Lister" dar, mit dem der Windows-Nutzer sofort klarkommt. Er kann mehrere Instanzen dieses Tools starten. Sehr einfach lassen sich innerhalb eines Listers über Reiter mehrere Datei-Browser-Fenster öffnen und vertikal oder horizontal anordnen. Elemente wie Verzeichnisse, komprimierte Ordner und Systemordner werden in unterschiedlichen Farben dargestellt. Über "Folder Options" legt der Nutzer fest, wie er Verzeichnisinhalte präsentiert haben möchte, wobei sich die Konfiguration je nach Verzeichnistyp (FTP-Site, Netzwerk-Ordner, lokaler Ordner) unterscheiden kann. Zudem gibt es globale und spezifische Einstellungen. Optionen betreffen Listendarstellungen und Sortierregeln.

Angenehmerweise reagiert das Tool auf Eingaben wie Verzeichniswechsel sehr schnell. Dem Nutzer stehen zahlreiche Einstellungen zur Verfügung. Dazu zählt die Belegung der Tastaturkommandos.

Eine integrierte Dateisuche spürt - gesteuert über zahlreiche Attribute - Dateien auf. Diese Funktion macht ferner Duplikate von Dateien ausfindig, wozu sie hierzu auch Md5-Check-Summen auswertet. In das Modul ist eine Methode zum Synchronisieren von Verzeichnissen integriert.

Viewer zeigen innerhalb eines Listers Dokumente, Bilder und MP3-Dateien an. "Opus ZIP" verarbeitet ZIP-Archive und kann als Standard-Handler für komprimierte Daten fungieren.

CW-Fazit

Unter den Explorer-Alternativen zeichnet sich Directory Opus 8 unter anderem durch kurze Antwortzeiten aus. Zudem bietet das Programm zahlreiche Einstellungen, die sich auf unterschiedliche Ordnertypen beziehen können.