Die Zukunft des mobilen Fernsehens

10.11.2006
Eine im Auftrag von Nokia angefertigte Studie wirft einen Blick auf das mobile TV-Programm der Zukunft. Mobiles Fernsehen hat darin nur noch wenig mit dem klassischen Ferseher im Wohnzimmer gemeinsam. In der neuen Fersehwelt wird das Internet eine Schlüsselrolle spielen.

Individualität und Interaktivität sind die Schlüsselbegriffe, die das mobile Fernsehen der Zukunft prägen werden. Dies legt eine Studie nahe, die von der London School of Economics im Auftrag von Nokia erstellt wurde.

Die Studie konstatiert, dass mit der Entwicklung des mobilen Fersehens das Tor zu einer ganz neuen Fernsehwelt aufgestoßen wurde. Diese neue Welt unterscheidet sich fundamental vom klassischen Wohnzimmer-Fernsehen und eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Nutzer sowie für Inhalte- und Werbeanbieter. Der Nutzer kann zukünftig orts- und zeitunabhängig Fernsehen, er kann das Angebot gezielt nach seinen Interessen wählen - und er kann seine eigenen selbstproduzierten Clips hochladen. Inhalte- und Werbeanbieter wiederum können dem Nutzer maßgeschneiderte spezifische Angebote unterbreiten.

Inhalt dieses Artikels