Web

 

Die Top-Ten der IT-Dienstleister in den USA

19.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Trotz des allgemeinen wirtschaftlichen Abschwungs soll der IT-Services-Markt in den USA im kommenden Jahr wieder im zweistelligen Prozentbereich wachsen und bis 2005 ein jährliches Durchschnittswachstum von 12,8 Prozent erreichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Pierre Audoin Conseil (PAC) hervor. Das rasante Wachstum gegen Ende der 90er Jahren, verlangsamte sich zwischen 1999 und 2001 deutlich.

Zu den Top-Ten der IT-Services-Anbieter nach Umsatz gehörten im vergangenen Jahr:

IBM: Umsatz von 13,7 Milliarden Dollar (plus 3,8 Prozent gegenüber 1999)

EDS: 10,3 Milliarden Dollar (plus 1,4 Prozent)

CSC: 6,4 Milliarden Dollar (plus 14 Prozent)

First Data Corp.: 5,15 Milliarden Dollar (plus drei Prozent)

ADP: 4,8 Milliarden Dollar (plus 17,4 Prozent)

SAIC: 4,3 Milliarden Dollar (plus 8,5 Prozent)

Accenture: 3,65 Milliarden Dollar (plus 10,3 Prozent)

Lockheed Martin IS: drei Milliarden Dollar (minus 3,2 Prozent)

PricewaterhouseCoopers: 2,5 Milliarden Dollar (plus 16,3 Prozent)

Compaq: 2,4 Milliarden Dollar (minus zwei Prozent)

Ab 2002 soll die Nachfrage nach IT-Consulting in den USA wieder deutlich wachsen. Das liegt den Autoren der Studie zufolge vor allem daran, dass die Firmen umstrukturieren, Kosten senken und ihre Prozesse optimieren wollen. Auch bei der Systemintegration erwarten die Auguren weiteres Wachstum. Die ersten Phasen der E-Business-Projekte wurden in den Zeiten der Dotcom-Begeisterung abgeschlossen, jetzt gehe es um die Anbindung der Web-Applikationen ans Back-Office. Das US-Projektgeschäft ist weiterhin sehr fragmentiert und bietet viele Nischen und Chancen für etablierte sowie neue Anbieter. Die Top-Ten der IT-Dienstleister besitzen im Projektgeschäft einen gemeinsamen Marktanteil von nur 30 Prozent. Das Segment IT-Outsourcing (Application-Hosting, Processing, Business-Process-Outsourcing) soll im kommenden Jahr um 13,9 Prozent zulegen.

Die komplette Studie "SITSI US" gibt es bei PAC im Internet zu kaufen. (ka)