Neue Techies braucht das Land

Die Top 10 Tech-Jobs, die 2015 unverzichtbar werden

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 14 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie schreibt, redigiert, organisiert, moderiert und kümmert sich um die Online-Rubriken Karriere & Gehalt, Freiberufler, Young Professional und den Karriere-Ratgeber sowie den Karriere- und Freiberufler-Newsletter.
Im IT-Sektor fehlen derzeit 41.000 Spezialisten. Welche zehn Profile 2015 besonders gefragt sind, verrät Personalberaterin Katharina Wolff.

Die Digitalisierung ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Egal ob Shopping, Telefonie, Marketing, Old Economy oder Startup: Sowohl das geschäftliche als auch private Leben spielt sich inzwischen zu großen Teilen online und mobil ab. Eine Entwicklung, die Unternehmen bereits seit Beginn der technischen Revolution vor immer neue Herausforderungen stellt und regelmäßig völlig neue Jobprofile fordert, um ihnen zu begegnen.

Dass der Arbeitsmarkt längst noch nicht mit den Anforderungen mithalten kann, zeigt eine aktuelle Studie des Hightech-Verbands Bitkom, wonach allein im IT-Sektor in Deutschland 41.000 Spezialisten fehlen. Für Techies ist das eine große Chance. Katharina Wolff, Gründerin von premium consultants, der Personalberatung für die Digitalwirtschaft, verrät, welche Positionen im Technologiebereich ihrer Meinung nach unverzichtbar geworden und in Unternehmen deshalb besonders gefragt sind:

Die voranschreitende Digitalisierung erfordert immer wieder völlig neue Berufsprofile. Wir stellen Ihnen die Top Ten vor, die gerade besonders gefragt sind.
Die voranschreitende Digitalisierung erfordert immer wieder völlig neue Berufsprofile. Wir stellen Ihnen die Top Ten vor, die gerade besonders gefragt sind.
Foto: enterlinedesign - Fotolia.com

Scrum Master

In immer größer werdenden Software-Developer-Teams ist Struktur unabdingbar. Ein besonders beliebter agiler Prozess für Softwareentwicklung und Projektmanagement ist der so genannte „Scrum“, bei dem durch klare Rollenverteilung sichergestellt wird, dass alle aktuell anstehenden Aufgaben in den unterschiedlichen Teams reibungslos funktionieren. Der Scrum Master sorgt hier für die nötige Koordination und Ordnung im dynamischen Prozess, achtet darauf, dass Regeln befolgt werden und hält dem Team so den Rücken frei. Als Coach, Mentor und Vermittler ist er eine Schnittstelle im Prozessmanagement, auf die kein Digitalunternehmen verzichten kann.

Mobile Developer

Bereits über 40 Millionen Deutsche sind im Besitz eines Smartphones. Eine riesige Zielgruppe, die Unternehmen nur über Mobile-optimierte Inhalte, Apps und Co. erreichen können. Kein Wunder also, dass talentierte Mobile Developer ganz oben auf der Personaler-Wunschliste vieler Unternehmen stehen. Besonders begehrt sind natürlich auch hier vor allem Programmierer für iOS und Android.

Data Warehouse Manager

Im Zuge der Digitalisierung werden in Unternehmen täglich unzählige digitale Daten erfasst und gesammelt und im so genannten Data-Warehouse gespeichert. Um die Daten zum Beispiel für Entscheidungsprozesse sinnvoll nutzbar zu machen, bedarf es speziell in größeren Unternehmen eines Data Warehouse Managers. Er ist für die Konzeption, Einführung und oft auch die Administration von Projekten zuständig und verfügt meist über einen Informatik- oder betriebswirtschaftlichen Hintergrund.

Magento Developer

In der boomenden E-Commerce-Branche hat besonders ein Shop-System die Nase vorn: „Magento“. Es wird auf einem Prozent aller Websites eingesetzt und ist damit die meistverbreitete reine Online-Shop-Software. Kein Wunder, dass der Bedarf an Magento-Developern, die sich um die logistische Anbindung an den E-Commerce-Shop kümmern, riesig ist. Talentierte Entwickler können die benötigten Fähigkeiten über ein Zusatzzertifikat erlangen.

UX Designer

Der Kunde ist König. Was schon im traditionellen Handel die goldene Regel war, gilt natürlich auch für Digitalangebote. User Experience (kurz UX) Designer haben deshalb gerade Hochkonjunktur. Sie prüfen Systeme und Anwendungen auf ihre Benutzerfreundlichkeit und entwickeln basierend auf Analysen, A/B-Tests sowie genauen Nutzerprofilen Benutzeroberflächen, in denen sich die Zielgruppe zurechtfindet. Das führt nicht nur zu mehr Kundenzufriedenheit, sondern kann Unternehmen auch bares Geld einbringen. So hat die Platzierung eines einzigen Buttons dem amerikanischen Retailer Best Buy beispielsweise ganze 300 Millionen Dollar Mehrumsatz beschert.

Growth Hacker

In der Startup-Welt entstanden und vor allem auch hier verbreitet ist das Growth Hacking, eine Online-Marketing-Schule, bei der das Unternehmenswachstum mit sehr geringen monetären Mitteln durch kreative Aktionen und analytisches Denken vorangetrieben wird. Dabei haben die Growth Hacker nicht zwangsläufig einen Marketing-Hintergrund. Gefragt sind Talente, die das Thema Wachstum unter den Aspekten Innovation, Skalierbarkeit und Nutzerverbundenheit angehen.

Google Go Developer

Eine immer beliebter werdende Alternative zu klassischen Programmiersprachen wie Java oder C++ ist das von Google-Mitarbeitern entwickelte „Go“. Da das System besonders für Cluster- und Cloud-Computing interessant ist, stocken immer mehr Unternehmer ihre Entwicklerteams auf und suchen gezielt nach talentierten Go-Codern.

JavaScript Developer

Die Skriptsprache „JavaScript“ ist bereits seit 1995 am Markt und damit für die meisten Programmierer Standard. Wegen neuer Frameworks wie „nodeJS“ zum Betreiben von Webservern oder dem Opensource-Framework „AngularJS“ für Single-Page-Web-Anwendungen, steigt allerdings derzeit auch die Nachfrage nach talentierten Nachwuchs-JavaScript-Entwicklern.

Ruby on Rails Developer

Durch die Grundprinzipien “Wiederhole nichts” und “Konvention über Konfiguration“ ist die in der Programmiersprache Ruby geschriebene Open-Source-Software „Ruby on Rails“ (kurz RoR) eine besonders effiziente und produktive Programmierform. Vor allem für flexible Lösungen sind fähige RoR-Entwickler deshalb beliebt.

Quality Assurance Engineer

Um einwandfreie Produkte zu liefern, ist eine sorgfältige Qualitätskontrolle unabdingbar. Erfahrene Quality Assurance Engineers mit besonderem Blick fürs Detail sind deshalb gerade bei Tech-Projekten und im Software-Development heiß begehrt. Anders als Produkt- und Software-Tester, die nur gezielt bestimmte Teile des Produkts begutachten, überwachen QA Engineers alle Phasen der Entwicklung und prüfen dabei nicht nur die Funktion, sondern auch, ob sich das Produkt in die gewünschte Richtung entwickelt. Als Schnittstelle zum Management stellen sie so sicher, dass nur wirklich ausgereifte Produkte auf den Markt kommen.