Gyration Air Mouse Mobile

Die Luft-Maus im Praxis-Test

Matthias ist das neueste Mitglied der COMPUTERWOCHE-Redaktion und schwerpunktmäßig der Print-Ausgabe zugeordnet. Dort verantwortet der studierte Journalist die News im Ressort Produkte & Praxis. Weiter schreibt er querbeet über Software, mobile Lösungen, Endgeräte, Strategien und was sonst noch die IT-Welt bewegt.
Die "Gyration Air Mouse Mobile" will den Mauszeiger sowohl auf Oberflächen, als in der Luft stets im Griff haben. Wir haben die mobile Präsentationsmaus in der Praxis getestet.

Die kleine "Gyration Air Mouse Mobile" der SMK-Link Electronics Corporation gleicht auf den ersten Blick vielen anderen unspektakulären Notebook-Mäusen. Doch in dieser Maus steckt mehr als ihr graues Äußeres vermuten lässt. Denn wird sie in die Hand genommen, erkennt das integrierte Gyroskop auf Tastendruck ähnlich der "Wii Remote" Bewegungen in der Luft. Dadurch bietet sie sich besonders für die Bedienung von Powerpoint-Präsentationen an. Aber auch im privaten Bereich sind Anwendungen denkbar. So soll sich mit der Gyration Air Mouse Mobile bequem von der Couch aus zum Beispiel der Home Theater Personal Computer (HTPC) bedienen lassen. Die COMPUTERWOCHE hat die Maus einem Praxis-Test unterzogen.

Formfaktor

Die Gyration Air Mouse trägt den Zusatz "Mobile" nicht umsonst im Namen. Sie ist mit 9,6 mal 5,8 Zentimeter deutlich kleiner als normale Desktop-Mäuse und wiegt inklusive zweier AAA-Batterien lediglich 77 Gramm. Der mitgelieferte USB-Adapter für die kabellose Kommunikation im 2,4 GHz Funkbereich verschwindet komplett in einem Aufbewahrungsschacht der Maus. Laut Herstellerangaben soll, wenn keine Hindernisse im Weg stehen, die Verbindung erst ab 30 Meter abreißen. Leider ist der USB-Stick mit etwa drei Zentimetern relativ lang und sollte deswegen beim Notebooktransport aus dem USB-Port entfernt werden. Die kleine mitgelieferte Tasche unterstreicht nochmal den mobilen Aspekt der Maus.

Der schlanke Formfaktor zwingt jedoch zu Kompromissen. So sehr sich die Gyration Air Mouse Mobile für den Transport und den mobilen Einsatz anbietet, offenbart sie beim täglichen Gebrauch am Desktop-Rechner ihre größte Schwäche. Denn zumindest große Hände werden zu einer unnatürlichen und angespannten Haltung gezwungen welche nach stundenlanger Nutzung der Maus zu Handgelenksschmerzen führen könnte.