CeBIT 2016: Digitale Transformation, Automatisierung, Robotik

Die Digitalisierung aller Geschäftsprozesse ist jetzt

09.03.2016
"Die digitale Transformation ist da". So schreiben es die Messeveranstalter der CeBIT 2016. Und sie haben Recht.

Cloud war ein Anfang. Big Data ein weiterer. Dann kam das Internet und in der Folge das Internet der Dinge. Spätestens jetzt beginnt auch die Ära der Automatisierung, Robotik, der Künstlichen Intelligenz. Es ist Aufbruchstimmung wie nie.

Revolutionäre Revolution

Die heutigen Zeiten sind spannend. Spannend deshalb, weil die Menschheit am Beginn einer wahrhaft - die Tautologie sei verziehen - revolutionären Revolution steht. Alle Aspekte des beruflichen und privaten Umfelds werden zunehmend durchdrungen durch die allumfassende Digitalisierung von allem und jedem.

Übrigens auch der Mensch. Er wird mit fortschreitenden technischen Entwicklungen sozusagen in die Wertschöpfungskette der Informationstechnik integriert. Etwa als Träger von Nanopartikeln, die als Wachhunde in seinen Blutkreislauf eingeschleust werden, um so als Frühwarnsystem für Probleme zu dienen. Oder als quasi Wirt für Chips, die unter der Haut angebracht werden, um Körperfunktionen zu kontrollieren und Informationen darüber etwa an Wearables etc. zu übermitteln.

Das Thema der CeBIT

Aber natürlich werden die Veränderungen zunächst vor allem alle Bereiche des beruflichen Lebens, alle Branchen, alle Unternehmenstypen und hier alle Firmenbereiche berühren. Genau das ist das Thema der diesjährigen CeBIT.

The Next Now! - Foto: shutterstock.com - SFIO CRACHO

The Next Now!

Hier die Trends, die Neuerungen, die Ideen und konkreten Entwicklungen aufzuzeigen, die in fünf Tagen auf dem Messegelände der Leinestadt vom 14. bis zum 18. März 2016 gezeigt werden, dient dieser CeBIT-Online-Bereich der COMPUTERWOCHE. Die Redaktion bespielt diesen Sonderteil kontinuierlich mit neuen Beiträgen zu allen Aspekten, die sich durch die digitale Transformation ergeben. (jm)