Microsoft SynX

Die Cloud hilft beim Abnehmen

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Wolkiges Fitnesstraining am heimischen Rechner: Microsoft stellt gemeinsam mit der Business Systemhaus AG die eHealth-Plattform SynX vor, die auf Azure basiert und übergewichtigen Jugendlichen als Online-Coach zum Abnehmen dienen soll.
Präsentierten das SynX-Projekt (v.l.): Gerald Hofner (Kinderkardiologe und fachlicher SynX-Projektleiter), Angelika Gifford (Microsoft) und Michael Zettl (Business Systemhaus AG).
Präsentierten das SynX-Projekt (v.l.): Gerald Hofner (Kinderkardiologe und fachlicher SynX-Projektleiter), Angelika Gifford (Microsoft) und Michael Zettl (Business Systemhaus AG).

Über die Website www.projekt-synx.de können Jugendliche, Eltern und Kinderärzte auf eLearning-Inhalte, Fragebögen zur Selbsteinschätzung oder auch Videos zugreifen. In personalisierten Bereichen stehen Elemente zur Verfügung, die zielgerichtet auf den inviduellen Trainingsplan abgestimmt sind. Auch ist hier der direkte Kontakt zum Arzt möglich. "Das Programm unterstützt mit seinem internetbasierten Expertensystem den betreuenden Arzt und den Jugendlichen dabei, die individuell festgelegte Änderung des Ess- und Bewegungsverhaltens einzuhalten", erklärt Dr. Gerald Hofner, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und fachlicher Leiter des SynX-Projekts.

Ein großer Vorteil von SynX sieht er in der Azure-Cloud-Architektur, die eine Skalierung je nach Teilnehmerstärke möglich macht und so die Kosten für Krankenkasse und Patienten drückt. Das Pilotprojekt soll mit rund 2000 Jugendlichen starten und später auf rund 70.000 Teilnehmer ausgeweitet werden. "Das SynX-Projekt zeigt, wie cloud-basierte Lösungen auch Chancen in der Gesundheitswirtschaft bieten", sagte Angelika Gifford, Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland im Rahmen der CeBIT.