Personalberatung für den Mittelstand

Der schnelle Weg zum IT-Profi

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Short Cut konzentriert sich auf kleinere Unternehmen, die Spezialisten suchen und denen klassische Führungskräfte-Vermittler zu teuer sind.

Steinbach & Partner, eine der etablierten deutschen Personalberatungen, verhilft seit beinahe 30 Jahren Kundenfirmen zu neuen Führungskräften – Executive Search nennen das die Consultants. Wie andere Branchen auch unterliegt die Personalberatung ständig neuen Marktanforderungen. Insbesondere mittelständische Betriebe finden oft keine passenden Spezialisten, sträuben sich aber gegen Honorarforderungen der „klassisch" agierenden Personalberatungen von 30.000 bis 50.000 Euro pro vermittelten Kandidaten.

Markus Kies, Short Cut: „Wir profitieren von den Erfahrungen der Executive Search.“
Markus Kies, Short Cut: „Wir profitieren von den Erfahrungen der Executive Search.“
Foto: Privat

Im Gespräch mit Geschäftsführern kleinerer Unternehmen wurde Steinbach schnell klar, dass es für die Suche von Spezialisten für den Mittelstand eine Marktlücke gibt. Und so entstand Short Cut, eine 100-prozentige Tochterfirma der Personalberatung. Markus Kies, einer von drei Geschäftsführern, weiß, dass es Mittelständlern wichtig ist, freie Stellen schnell, unkompliziert und zu vertretbaren Kosten zu besetzen. Hier geht es in erster Linie um Spezialistenfunktionen aus den Bereichen IT, Engineering, Vertrieb und um kaufmännische Berufe.

Kies ist davon überzeugt, dass eine Mischung aus einem preislich attraktiven Angebot und Elementen aus der „echten" Executive Search das richtige Rezept ist, um erfolgreich zu agieren. Auftraggeber zahlen nicht die hohen Honorare aus dem klassischen Headhunting-Geschäft, sondern werden in drei zeitlich gestaffelten Raten zur Kasse gebeten. Dafür präsentiert Short Cut ihnen mindestens drei geeignete Kandidaten. Dass die Suche funktioniert, hängt laut Kies mit den Erfahrungen aus der Executive Search zusammen. Das Wissen, wie man jenseits von Anzeigenschaltung, Netzwerk-, Datenbank- und Social-Media-Recherche an Kandidaten kommt, mache den Unterschied aus: „Der arbeitsteilige Prozess führt zu verkürzten Projektlaufzeiten."

Mehr zum Thema Headhunter