Web

 

Dell liefert Poweredge-Server mit Oracle 9i

25.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Direktanbieter Dell liefert ab Juni dieses Jahres in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) seine Server vom Typ "Poweredge 6450" mit vorinstallierter Datenbank Oracle "9i" aus. Als Betriebssystem haben Anwender dabei die Wahl zwischen Windows 2000 und Linux. Dabei gibt es zwei von Oracle zertifizierte Konfigurationen - eine für den Standalone-Betrieb und eine für den Einsatz im Real Application Cluster. Mit der ersteren sollen vor allem Mittelständler und Arbeitsgruppen angesprochen werden; die Cluster-Ausführung zielt auf große Unternehmen ab.

In den USA, wo die Oracle-Kombis bereits seit dem ersten Quartal erhältlich sind, gibt es mit der staatlichen Flugaufsicht laut Hersteller bereits einen ersten Anwender. Die FAA (Federal Aviation Administration) verwendet einen Real Application Cluster unter Red Hat Linux zur Archivierung von Flugverkehrsdaten. (tc)